Spiegel verlässt die Volvo Group

Führungskräfte
05.02.2016

 
Nächster personeller Paukenschlag in der Lkw-Branche: Der Chef der österreichischen Volvo Gruppe verlässt nach 25 Jahren für die schwedische Marke das Unternehmen.
Herbert Spiegel geht: Die Integration der Lkw-Marken Volvo und Renault unter einem Dach verlief bislang personell nicht unbedingt friktionsfrei.

„Nachdem ich rund 25 Jahre in verschiedenen Positionen und Märkten für die Volvo Gruppe tätig war, habe ich beschlossen, einen neuen beruflichen Weg einzuschlagen und werde das Unternehmen, und die Volvo Gruppe per 13. Februar 2016 verlassen“, so der Spitzenmanager in einer sehr persönlich verfassten Abschiedsaussendung. Über eine Nachfolge ist zurzeit noch nichts bekannt, Dirk Adam übernimmt die Position Spiegels interimistisch.