Fiat lüftet Pick-up Vorhang

Fiat
26.11.2015

 
Auf der Dubai International Motor Show feierte jetzt der Fiat Pick-up „Fullback“ seine Weltpremiere. Er ist ab Mai 2016 in Österreich lieferbar.
Auf Basis des Mitsubishi L200 bringt Fiat ab Mai 2016 den „Fullback“ nach Österreich.

Namentlich angelehnt an den Verteidiger beim American Football, hat der Fullback mit dem Mitsubishi L200 einen sehr ähnlichen Mitspieler. Auf ihm basiert er nämlich weitestgehend. Angeboten werden von Fiat insgesamt drei Ausstattungsvarianten und vier Karosserieversionen. Außer mit Einzelkabine, Klubkabine (zusätzlicher Stauraum hinter den Sitzen) oder Doppelkabine mit zwei Sitzreihen, ist der neue Pickup zum Beispiel für Aufbauhersteller auch als Fahrgestell erhältlich. Alle Modellversionen sind bis zu 1.780 Millimeter hoch und 1.815 Millimeter breit, bei einem Radstand von 3.000 Millimetern. Gesamtlänge sowie die Länge der Ladefläche sind abhängig von der Version. Die Maße betragen beispielsweise bei der Einzelkabine 5.155/2.265 Millimeter. Die Nutzlast beträgt modellabhängig bis zu 1.100 Kilogramm.

In Europa sowie einigen außereuropäischen Märkten ist der Fullback mit einem aus Aluminium gefertigten 2,4-Liter-Turbodiesel ausgerüstet, der in zwei Varianten mit 150 PS oder 180 PS angeboten wird. Das Triebwerk ist entweder mit einem Sechsgang-Handschaltgetriebe oder einer Fünfgang-Automatik mit Sport-Modus kombiniert.