Direkt zum Inhalt

Neuer Marketingdirektor bei Schlumberger

04.09.2014

Mag. Florian Czink übernimmt als Mitglied der Geschäftsführung die Marketing
Gesamtverantwortung.

Mag. Florian Czink übernimmt die Marketingagenden des Gesamtportfolios der Wein- und Sektkellerei SchlumbergerSchlumberger. Damit zeichnet er zusätzlich zu den Vertriebsmarken des Hauses künftig auch für das Marketing der heimischen Sektmarken verantwortlich. 
„Ich freue mich auf die Weiterentwicklung des gesamten Portfolios in einem
herausfordernden Marktumfeld, wo ich mein Wissen und meine langjährige Erfahrung mit
internationalen Marken bestens einbringen kann", erklärt der 34-jährige Marketingdirektor. „Als Marktführer im Bereich Spirituosen haben wir mit dem Portfolio
zahlreicher namhafter internationaler Marken eine Verantwortung für den österreichischen
Markt und auch gegenüber den Markeneigentümern. Die Herausforderung künftig auch für
die heimischen Sektmarken mit einer über 170 jährigen Geschichte die optimale Verbindung
von Tradition und Innovation im Marketing zu schaffen, ist besonders reizvoll,“ so Czink.
 
Gemeinsam mit den Vertriebstöchtern Top Spirit und Mounier verantwortet das Haus
Schlumberger über 130 Marken in den Bereichen Schaumwein, Spirituosen, internationale
Weine, Alkoholfrei und Bier.
 
Mag. Karin Trimmel – bislang für die Eigenmarken des Hauses Schlumberger verantwortlich
– wechselt auf eigenen Wunsch wieder zur Underberg Gruppe und wird zusätzlich
zu ihrer bisherigen Verantwortung für die Exportagenden bei Underberg als Mitglied
der Geschäftsführung auch die gesamten Marketingagenden der Semper Idem Underberg
GmbH übernehmen.

Werbung

Weiterführende Themen

Nina Reissner (l.) verstärkt das Jägermeister-Team als Junio Brand Managerin, Isabella Schleicher im Trade Marketing.
Personalia
24.06.2020

Das österreichische Jägermeister Marketing-Team von Lizenznehmer Destillerie Bauer erhält mit Nina Reissner (28) als Junior Brand Managerin und Isabella Schleicher (29) als Trade Marketing ...

Stories
23.06.2020

„Der Kunde braucht Löcher und keine Bohrer“ – so lautet eine alte Verkäuferweisheit. Trotzdem denken viele Verkäufer noch zu stark in Produktkategorien. Deshalb können sie ihren Kunden nicht ...

Hotellerie
06.05.2020

Auch wenn es mit einer verpflichtenden Gutscheinregelung bei Stornierungen wegen Einspruchs der EU wohl nichts werden wird: man kann seine Gäste ja auch anders für Gutscheine gewinnen.

Hotellerie
24.04.2020

Joachim Leiter, Executive, Head of Sales & Corporate Communication vom Online-Marketing-Spezialisten Additive+ über konkrete Strategien und Handlungsempfehlungen, um der buchungsschwachen Zeit ...

Georg Ortner ist ein gefragter Verkaufstrainer in der deutschensprachigen Immobilienwirtschaft. Sein Karriereweg startete mit dem Verkauf von Luxus-Ferien-Immobilien in Spanien und Portugal. Weitere Stationen waren die Tätigkeit als selbständiger Immobilienmakler in Wien und Nürnberg. Seit mehr als 15 Jahren trainiert Ortner Makler, Bauträger, Hausverwalter, Projektentwickler etc. in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seine Themen drehen sich rund um Akquise und Verkauf sowie um Management-Themen
Aktuelles
09.03.2020

Makler sprechen meist Personen mit fixen Verkaufsplänen an. Das ist zu spät, betont Verkaufstrainer Georg Ortner. Der Fokus sollte auf dem Vormarkt und dem Vorvormarkt liegen.

Werbung