Direkt zum Inhalt
Künftig sorgt Coty mit Wella für schönes Haar.

Coty übernimmt Wella, Oil of Olaz & Co.

14.07.2015

Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) verkauft seine Kosmetikmarken wie Wella und Oil of Olaz an den US-Kosmetikkonzern Coty.

Coty zahle 12,5 Milliarden Dollar (11,3 Mrd. Euro) und bekomme dafür insgesamt 43 Marken, teilte P&G heute mit. Das US-Unternehmen Coty wird von der deutschen Milliardärsfamilie Reimann kontrolliert.
P&G hatte vor drei Jahren ein Sparprogramm in Höhe von zehn Milliarden Dollar begonnen und seit vergangenem Sommer einen kompletten Umbau beschlossen. Ende Jänner kündigte der Konzern an, der Verkauf oder der Stopp von 35 Marken sei bereits beschlossen. Ziel seien 90 Marken. Im vergangenen Jahr hatte P&G seine Batteriesparte Duracell an den Investor Warren Buffett verkauft. Die Seifenmarken Zest und Camay gingen an Unilever.

 

Ursprünglich erschienen: Handelszeitung, 10.07.2015

Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
24.02.2016

VW kann sich über fast eine Million mehr verkaufte Stück als im Jahr 2014 erfreuen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Autos.

Marketing & Unternehmen
23.02.2016

"Wie wäre es, wenn jemand ein Auto bauen würde für Menschen, die auf ihre Mitmenschen achtgeben" - dies hört man im neuen Volvo-Kampagnenfilm.

Marketing & Unternehmen
22.02.2016

Eine kuriose Bestattungsmethode wählte der verstorbene Espresso-Kannen-Unternehmer Renato Bialetti.

People
17.02.2016

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wird Thomas Knobloch neuer Vice President Sales The Americas bei Hansgrohe. In dieser Funktion berichtet er direkt an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, ...

Werbung