Direkt zum Inhalt

Smarthone-Werbung legt bei Facebook zu

11.11.2015

Facebook steigert seine Werbung auf mobilen Endgeräten um rund 40 Prozent im Vorjahresvergleich. 

Die Werbung auf dem Smartphone führt bei Facebook zu einer vollen Kasse. Der Umsatz sprang im dritten Quartal 2015 im Jahresvergleich um rund 40 Prozent auf 4,5 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn stieg ebenfalls um 11 Prozent auf 891 Millionen Dollar. 

Im Schnitt eine Milliarde Nutzer täglich konnte Facebook im September verzeichnen. Im Jahresvergleich sind dies 17 Prozent Zuwachs. Im August wurde die Milliardenmarke das erste Mal geknackt. Insgesamt nutzen 1,55 Milliarden Mitglieder den Dienst. Das Wachstum wurde auch durch die Nutzung der Smartphones angefeuert. 894 Millionen der Milliarde Nutzer täglich greifen über mobile Endgeräte auf das Soziale Netzwerk zu. 27 Prozent mehr als noch 2014. Der Anteil der mobilen Anzeigenerlöse beläuft sich bereits auf 78 Prozent im dritten Quartal. 

Werbung ist noch immer die wichtigste Einkommensquelle von Facebook. Sie erwirtschaftete im vergangenen Quartal rund 4,3 Milliarden Dollar Umsatz. Ausgebaut wurde in den letzten Monaten zudem das Geschäft mit den Videoanzeigen. Insgesamt schalten 2,5 Millionen Firmen Werbung bei Facebook. Davon sind 1,5 Millionen kleinere und mittlere Unternehmen. 

Inzwischen gibt es auch schon Werbung auf Facebook's Fotoplattform Instagram. Hier gibt es jedoch keine Informationen, wie groß dieses Geschäft ist.  

"Mobile ist ganz klar Treiber der positiven Entwicklung bei Facebook. Aber zum ersten Mal dürfen auch die Ergebnisse von Instagram eingeflossen sein. Spannend bleibt, was die Zukunft bringt. Die Vermarktung in Facebook selbst wird durch Bewegtbild und Mobile auch in 2016 sicher weiter steigen, interessanter ist perspektivisch aber die Displayvermarktung sowie Instagram und WhatsApp", sagt Björn Wenzel, Geschäftsführer Kontor Digital Media.

Auch das deutsche Karrierenetzwerk Xing konnten den Umsatz im dritten Quartal um knapp 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. Der Gewinn beläuft sich auf rund 9,3 Millionen Euro. 

Alle drei Segmente - das Kerngeschäft "Network und Premium", "E-Recruiting" sowie "Events" - erzielten Wachstumsraten zwischen 16 und 24 Prozent. Der Bereich E-Recruiting brachte über die ersten neuen Monate des laufenden Geschäftsjahres sogar 30,2 Millionen Euro Umsatz rein, das entspricht einem Plus von 29 Prozent gegenüber 2014. 

Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
25.02.2016

Der Süßwarengigant Mars warnt seine Kunden vor dem Verzehr von den Marken Mars und Schnickers sowie Milky Way und Celebrations.

Marketing & Unternehmen
24.02.2016

VW kann sich über fast eine Million mehr verkaufte Stück als im Jahr 2014 erfreuen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Autos.

Marketing & Unternehmen
23.02.2016

"Wie wäre es, wenn jemand ein Auto bauen würde für Menschen, die auf ihre Mitmenschen achtgeben" - dies hört man im neuen Volvo-Kampagnenfilm.

Nicole Hausner
Schwerpunkt
22.02.2016

Nicole Hausner, Familienmitglied und Mitarbeiterin des Malerbetriebs Hausner & Hausner GmbH aus Wien, ist die erste und einzige Bloggerin der Branche. Im Interview verrät sie, was das soll. ...

Marketing & Unternehmen
22.02.2016

Eine kuriose Bestattungsmethode wählte der verstorbene Espresso-Kannen-Unternehmer Renato Bialetti.

Werbung