Direkt zum Inhalt

Respekt statt Mitleid: ÖZIV Medienpreis zum 9. Mal verliehen

03.07.2015

Beiträge über Inklusion und Arbeit für behinderte Menschen ausgezeichnet.

Seit 2006 vergibt der ÖZIV den Medienpreis für herausragende Berichterstattung über Menschen mit Behinderungen in der Arbeitswelt. „Nicht die Einschränkungen eines Menschen sollen im Fokus stehen, sondern der Respekt vor Menschen, die selbstbestimmt und gleichberechtigt ihr Leben leben wie alle anderen auch!“, betont ÖZIV Präsident Dr. Klaus Voget. Aus 53 Einreichungen, so vielen wie noch nie, wählte die Jury unter Vorsitz von ÖJC-Präsident Fred Turnheim die insgesamt vier PreisträgerInnen.

Der Preis in der Kategorie „Elektronische Medien“ geht an Mariella Kogler und Mag. (FH) Jürgen Pettinger vom ORF. Sie haben am 5. September 2014, kurz vor Schulbeginn, ein ganzes ORF ZIB Magazin zum Thema Inklusion gestaltet und dabei aufgezeigt, dass ein inklusives Schul- und Bildungswesen möglich und notwendig ist.

Der Hauptpreis in der Kategorie „Print“ geht an Mag. Daniel Nutz, stellvertretender Chefredakteur der Zeitschrift „die wirtschaft“, für seinen Beitrag über „Barrieren im Denken“, in dem er die Vorurteile vieler Arbeitgeber gegenüber der Einstellung behinderter Menschen thematisiert.

Einen Anerkennungspreis in der Kategorie „Print“ erhält Julia Slamanig für ihre berührende Reportage „Der Tag, an dem Tina sterben sollte“, der am 30. Oktober 2014 in den Salzburger Nachrichten erschienen ist.

Die Preisverleihung fand in Anwesenheit von Sozialminister Rudolf Hundstorfer in der barrierefreien Filiale der Bäckerei Felber in der Lerchenfelderstraße statt. „Dafür und für ihr Engagement in Sachen Barrierefreiheit herzlichen Dank an Geschäftsinhaberin Doris Felber“, so Präsident Voget. Wir danken außerdem den Wiener Stadtwerken und Otto Bock für die Unterstützung des ÖZIV Medienpreises 2014.

Mehr unter www.oeziv.org/medienpreis

Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
24.02.2016

VW kann sich über fast eine Million mehr verkaufte Stück als im Jahr 2014 erfreuen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Autos.

Marketing & Unternehmen
23.02.2016

"Wie wäre es, wenn jemand ein Auto bauen würde für Menschen, die auf ihre Mitmenschen achtgeben" - dies hört man im neuen Volvo-Kampagnenfilm.

Marketing & Unternehmen
22.02.2016

Eine kuriose Bestattungsmethode wählte der verstorbene Espresso-Kannen-Unternehmer Renato Bialetti.

People
17.02.2016

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wird Thomas Knobloch neuer Vice President Sales The Americas bei Hansgrohe. In dieser Funktion berichtet er direkt an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, ...

Werbung