Direkt zum Inhalt

Puma: Sport statt Lifestyle

14.05.2014

Der Herzogenauracher Markenartikelproduzent bereitet die größten Werbekampagnen seit zehn jahren vor.
 

Puma will mit einer stärkeren Besinnung auf seine Wurzeln wieder aus dem Umsatz- und Gewinntief kommen. Das Unternehmen, das jahrelang auf sogenannte Sportlifestyle-Produkte gesetzt hatte, solle wieder als Sportartikel-Marke profiliert werden, kündigte der neue Puma-Vorstandschef Björn Gulden am Dienstag bei der Hauptversammlung in Herzogenaurach an. Gute Funktionsprodukte (funktionale Sportkleidung) seien immer auch große Lifestyle-Produkte gewesen. „Umgekehrt ist das schwer“, sagte Gulden.

Die Neuausrichtung der Marke will das Unternehmen nach Guldens Angaben mit der größten Werbekampagne seit zehn Jahren begleiten. Im Zuge der Neuausrichtung von Firmenstrategie und Marke soll auch die bisher in London angesiedelte Lifestyle-Abteilung an den Firmensitz Herzogenaurach verlegt werden. Um schneller auf Marktveränderungen reagieren zu können, setzt Gulden zudem auf eine flachere Firmenhierarchie. Auch neue Produkte sollen schneller als früher auf den Markt kommen

 

Quelle: W&V, Handelsblatt.de

Werbung

Weiterführende Themen

Michael Frauscher (Reifen Kneidinger) spricht über Social Media Marketing
Aktuelles
06.10.2020

Experten aus Industrie und Handel diskutieren auf Einladung der KFZwirtschaft Themen, die die Reifenbranche bewegen.

Gastronomie
02.10.2020

Am 13. und 14.Oktober sollte das Hogast Symposium in Salzburg stattfinden - unter strengen Hygieneregeln. Jetzt hat sich die Geschäfrtsleitung entschlossen, das Event abzusagen.

„Derzeit ist das Geschäft einigermaßen stabil. Da wir hauptsächlich im Nichtwohnungsbau unterwegs sind, müssen wir einfach abwarten, wie sich der Markt 2021 entwickelt“, sagt der neue Hueck-Geschäftsführer Wolfgang Thür.
Aktuelles
11.09.2020

Im Gespräch mit METALL erzählt der neue Hueck-Geschäftsführer Wolfgang Thür über seinen Start in Krisenzeiten, den künftigen Wachstumskurs des Aluminiumprofil-Herstellers und die derzeitigen ...

Für eigene Online-Shops können ab sofort Förderungen beantragt werden.
Aktuelles
08.09.2020

Im Rahmen der Digitalisierungsförderungen bietet das Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ab sofort finanzielle Unterstützung im Bereich E-Commerce an.

v.l.n.r.: Juliana Wolfsberger und Sabine Ruso
Industrie
02.09.2020

Sabine Ruso, langjähriges Mitglied des Almdudler-Teams, avancierte zu Jahresbeginn zur Leiterin des Bereichs „Personalmanagement und Digitale Transformation“. Seit Mitte Juli 2020 verstärkt ...

Werbung