Direkt zum Inhalt

Premiere für Destinationsforum in Wien

28.10.2014

Convention Bureaux Salzburg und Tirol starten neue Veranstaltungsreihe. Am 13. November fällt der Startschuss für das gemeinsame Format für Personal-, Marketing- und Eventprofis im Architekturzentrum (Museumsquartier).

Am 13. November findet im Architekturzentrum im Wiener Museumsquartier zum ersten Mal das "Destinationsforum" statt. Die Premiere der neuen Plattform für Veranstaltungsprofis und Marketingmanager sowie Entscheider im Bereich Human Resources und Mitarbeiterbildung wird die Themen "Wissensmanagement und Wissenstransfer" aus verschiedenen Richtungen beleuchten. Neben Vorträgen von Unternehmensberater Andreas Salcher und Wirtschaftswissenschafter Matthias Sutter steht auch die Wissensorganisation in Form einer Ausstellung mit 33 Salzburger und Tiroler Tagungs-, Event-, Seminar- und Incentive-Anbietern im Vordergrund.

 
"Mit dem innovativen Format setzen wir die Vorzüge unserer beiden Bundesländer als österreichische Top-Destinationen für Kongresse, Meetings, Seminare und Events in Szene", erklären Gernot Marx und Christine Stelzer, Leiter der Convention Bureaux Salzburg und Tirol. "Wir freuen uns sehr, dass dieses neue Format schon im Vorfeld auf breites Interesse stößt. Insgesamt haben sich schon mehr als 200 Gäste aus Wirtschaft und Wissenschaft angemeldet. Der Fokus auf Wissensmanagement und Wissensorganisation kommt gut an".
 
Neue Kommunikationswege
 
Salzburg und Tirol wollen beim Destinationsforum mit Inhalt und Innovation punkten. Dafür konnten die Veranstalter zwei hochkarätige Bestseller-Autoren als Vortragende gewinnen: Matthias Sutter, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Universität Innsbruck, referiert zum Thema "Die Entdeckung der Geduld - Ausdauer schlägt Talent". Andreas Salcher, Unternehmensberater und kritischer Vordenker in Bildungsthemen, spricht über die Entwicklung "Vom neugierigen Menschen zur lernenden Organisation".
 
"Mit dem Destinationsforum wollen wir neue Kommunikationswege beschreiten und das Produkterlebnis durch innovativen Wissenstransfer verbessern. Erstmals sprechen wir nicht nur Veranstaltungsplaner an, sondern widmen uns auch jenen, die sich um die strategische Ausrichtung von Events kümmern, wie etwa Marketing- oder Personalverantwortliche", betont Gernot Marx. "Es geht darum, Neues zu erleben, Ideen zu sammeln, aber eben nicht nur für den nächsten Event, sondern auch für andere Kreativprozesse und den Berufsalltag", ergänzt Christine Stelzer.

Alle Infos und Anmeldung online: www.destinationsforum.at 

Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
06.05.2020

Auch wenn es mit einer verpflichtenden Gutscheinregelung bei Stornierungen wegen Einspruchs der EU wohl nichts werden wird: man kann seine Gäste ja auch anders für Gutscheine gewinnen.

Hotellerie
24.04.2020

Joachim Leiter, Executive, Head of Sales & Corporate Communication vom Online-Marketing-Spezialisten Additive+ über konkrete Strategien und Handlungsempfehlungen, um der buchungsschwachen Zeit ...

Georg Ortner ist ein gefragter Verkaufstrainer in der deutschensprachigen Immobilienwirtschaft. Sein Karriereweg startete mit dem Verkauf von Luxus-Ferien-Immobilien in Spanien und Portugal. Weitere Stationen waren die Tätigkeit als selbständiger Immobilienmakler in Wien und Nürnberg. Seit mehr als 15 Jahren trainiert Ortner Makler, Bauträger, Hausverwalter, Projektentwickler etc. in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Seine Themen drehen sich rund um Akquise und Verkauf sowie um Management-Themen
Aktuelles
09.03.2020

Makler sprechen meist Personen mit fixen Verkaufsplänen an. Das ist zu spät, betont Verkaufstrainer Georg Ortner. Der Fokus sollte auf dem Vormarkt und dem Vorvormarkt liegen.

Kommunikationsexperte und Autor David Ungar-Klein
Stories
12.02.2020

Spätestens seit dem Ibiza-Video und der Casinos-Affäre werden Netzwerke in Politik und Wirtschaft sehr kritisch gesehen. Dabei hat profundes, ehrliches Netzwerken nichts mit Freunderlwirtschaft zu ...

Michael Brandtner, Markenstratege
Interviews
12.02.2020

Globalisierung und Digitalisierung wirken sich immer stärker auf Positionierung und Markenführung aus. Grund genug, um seine Marke zu pflegen wie noch nie, findet der Markenstratege ...

Werbung