Direkt zum Inhalt
Martina Hörmer (Ja!Natürlich)Matthias Limbeck (Reed Exhinitions)Thomas Saliger (XXXLutz)Martina Hörmer (Ja!Natürlich)Matthias Limbeck (Reed Exhinitions)Thomas Saliger (XXXLutz)

Österreichs kreativste Auftraggeber digitaler Werbung

16.04.2014

Für die Frühlingsausgabe des Branchenmagazins Werbeplanung.at update werden erstmals die meistausgezeichneten Auftraggeber digitaler Werbung vor den Vorhang geholt

Parallel zur Würdigung der meistausgezeichneten Digital-Agenturen, holt Werbeplanung.at erstmals die meistausgezeichneten Auftraggeber digitaler Werbung vor den Vorhang. Das neue Ranking ist ein Spin Off des zuletzt im November 2013 veröffentlichten Werbeplanung.at Digitalkreativrankings der Agenturen und zeichnet damit erstmals die Unternehmen aus, welche die wichtigsten und relevantesten Digital-Awards bei nationalen und internationalen Award-Shows abräumen konnten. Erster Gewinner des Werbeplanung.at Digitalkreativrankings der Auftraggeber ist das Einrichtungsunternehmen XXXLutz und dessen Marketingleiter Thomas Saliger. Den zweiten Platz sicherte sich die REWE-Marke Ja!Natürlich und deren Geschäftsführerin Martina Hörmer. Der dritte Platz geht an den heimischen Messeriesen Reed Exhibitions in Österreich und dessen Geschäftsführer Matthias Limbeck.
 
Platz 1: XXXLutz
Das Einrichtungshaus mit dem roten Sessel gewann mit 182 Punkten. Dabei gewann XXXLutz sowohl internationale Awards, wie Golden Drum und Golden Award of Montreux, als auch heimische Trophäen wie CCA-Veneri oder Web Ads. Die Teilnahme an den Awards erfolgt bei XXXLutz bewusst und ist Teil der Werbestrategie. Und die ist seit Jahren nicht nur langfristig, sondern setzt unter dem Lead der Hausagentur Demner, Merlicek & Bergmann und einigen Spezialagenturen „auf Wiedererkennung und Werbeerinnerung“, wie Marketingleiter Thomas Saliger erklärt. Und das funktioniert auch im digitalen Bereich mit der jungen Marke Mömax besonders gut. Der digitale Anteil der Werbekampagnen liegt bei den Marken XXXLutz und Mömax generell immer noch unter fünf Prozent, im eigenen Haus sind jedoch bereits drei Mitarbeiter ausschließlich mit Digital-Marketing-Agenden beschäftigt. Die XXXLutz Gruppe betreibt 193 Einrichtungshäuser in Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Schweden, Slowenien, Kroatien und Serbien und beschäftigt in Österreich rund 18.500 Mitarbeiter.
 
Platz 2: Ja! Natürlich
Ja! Natürlich belegt mit insgesamt 170 Punkten den zweiten Platz im Werbeplanung.at Digitalkreativrankings der Auftraggeber. Die REWE Bio-Marke gewann sämtliche Awards national. Für Geschäftsführerin Martina Hörmer und ihr Team ist die Platzierung „eine Auszeichnung der täglichen Arbeit“. Die Zusammenarbeit mit ihrer Agentur Demner, Merlicek & Bergmann in Bezug auf Einreichungen funktioniert proaktiv, da sowohl die Agentur aktiv ist, als auch das Unternehmen selbst Teilnahmen an Werbeawards initiiert. Generell hat für Hörmer „Onlinewerbung in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen und sich einen fixen Platz im Mediamix gesichert“. Aus Hörmers Sicht ist eine „Verlängerung von TV-Kampagnen ins Internet Standard“ geworden, um vor allem die jüngere Zielgruppe anzusprechen. „Der perfekte Mix macht es aus. Um unsere Zielgruppe optimal zu erreichen, haben wir unsere Online-Spendings kontinuierlich über die letzten Jahre gesteigert und optimieren unsere Strategie laufend“, so die Ja!Natürlich Geschäftsführerin: „Dadurch besetzt Ja! Natürlich eine Vorreiterrolle in Sachen digitaler Nutzung. Außerdem können wir online viele und viel mehr Dinge abdecken, für die in der klassischen Werbung kein Platz ist.“ Für Hörmer ist digital „mehr als eine Bannerkampagne“. Die Bio-Marke nutzt Social Media genauso wie Blogs, um Themen intensiver aufzugreifen. Und das wird auch so bleiben, denn laut Hörmer wäre „alleine in Klassische Werbung zu investieren, sicherlich der falsche Weg.“
 
Platz 3: Reed Exhibitions
Den dritten Platz im Werbeplanung.at Digitalkreativrankings der Auftraggeber mit 160 Punkten bei Internationalen und nationalen Wettbewerben hat Reed Exhibitions dem Viral-Video „Stratos Jump“ (Agentur Ogilvy & Mather Wien) zu verdanken. Matthias Limbeck, Geschäftsführer des Messeveranstalters in Österreich: „Genialität ist auch durch viel Budget nicht zu ersetzen. Im konkreten Fall der Modellbau-Messe Wien hat die Agentur mit sehr geringem Mitteleinsatz mit Spaß an der Freude einen Geistesblitz Realität werden lassen und durch gekonntes Spielen am medialen Klavier verbreitet. Der Rest war Eigendynamik in digitalen wie auch klassischen Kanälen, die zeitlich ineinander verzahnt reagiert und sich wechselseitig hochgeschaukelt haben.“ Für die Bewerbung der Modellbaumesse in Wien hat Ogilvy den Stratosphären-Sprung von Felix Baumgartner mit Lego-Figuren nachspielte. Limbeck: „Der positive Resonanz-Tsunami hat uns allesamt völlig überrascht.“ Die Herausforderung des Messeveranstalters ist, dass man es in der Bewerbung der unterschiedlichen Messen immer mit völlig unterschiedlichen Zielgruppen zu tun hat. Für Limbeck ist es daher eine Kernfrage angesichts stagnierender Werbebudgets den richtigen Medienmix herauszufiltern. Reed Exhibitions hat sich für eine „Soft-Variante der vorsichtigen Mittelumschichtung in Richtung Digital entschieden“. Limbeck bemerkt aber, dass dabei die Radikalität der Maßnahme in der Messebranche sehr stark auch vom jeweiligen Messethema und deren Zielgruppen abhängt. Denn „zu viel Risiko ist mindestens gleich gefährlich wie zu starres Verhalten an Althergebrachtem.“

Quelle: werbeplanung.at/update
 

Autor/in:
Clemens Coudenhove
Werbung

Weiterführende Themen

Werbung
21.11.2015

Auszeichnung geht an VW für die 360-Grad-Kampagne der "Club & Lounge" Sondermodelle.

Wasser perfekt inszeniert: Aus einer streng geometrischen, futuristischen Architektur ergießt sich sanft ein breiter, hauchdünner Wasserschwall – wie aus einer frischen Quelle der Natur. Das ist Hansamurano X.
Aktuelles
02.11.2015

Gleich drei Mal hat Armaturenhersteller Hansa den begehrten German Design Award erhalten. Ausgezeichnet wurden die Premiumarmatur Hansamurano X und die ergonomische Handbrause Hansamedijet Flex  ...

Die Audio-Innenstation Siedle Basic erhält den German Design Award 2016.
E-Technik
28.10.2015

Der Rat für Formgebung hat die Audio-Innenstation der Designlinie Siedle Basic mit dem internationalen Premiumpreis prämiert, dem German Design Award 2016.

Für vorbildliche Leistungen rund um das Normenwesen: die Living Satndard Awards 2016.
News
29.09.2015

Living Standards Award 2016 – Austrian Standards zeichnet wieder vorbildliche Leistungen rund um Normen aus.

Kay Berges (links) und Helmut Frank (rechts) freuen sich über dem APA Architects Partner Award in Gold.
Aktuelles
20.07.2015

1251 Architekten und Innenarchitekten nahmen an einer Umfrage von zwei Architektur-Fachmagazinen teil. In der Kategorie Schalter landete Gira ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Werbung