Direkt zum Inhalt

Mit dem Smartphone wird schneller eingekauft

18.09.2015

Eine Studie der intelliAd bietet die neuesten Erkenntnisse über Smartphone-Shopping.

Die intelliAd Media GmbH analysierte zwischen dem 15. Januar und dem 15. April diesen Jahres eine Studie über die Online-Einkäufe in zehn Branchen. Das Ergebnis dabei: Smartphones werden meistens als Shoppingberater verwendet. Sie dienen im Anschluss aber auch oft zum Kauf. „Unsere Analyse belegt, dass das Smartphone als ständiger Alltagsbegleiter vor allem eine Informationsquelle ist - auch während des Shopping-Bummels direkt im Laden, um beispielsweise Preise zu vergleichen. Allerdings erschweren sowohl die Displaygröße der Handys als auch die mangelnde Mobile-Usability einiger Webshops noch das Kauferlebnis. Deshalb werden viele Online-Käufe letztlich immer noch am heimischen PC abgeschlossen.“

Große Unterschiede werden dabei zwischen den verschiedenen Branchen festgestellt. Bei der Luxusmode werden bereits 14 Prozent der Einkäufe online über das Smartphone abgewickelt. Markenkosmetik kommt auf rund 11 Prozent. Bei Elektroartikeln sind es hingegen nur 6 Prozent. Bei Mode im mittleren Preissegment liegt die Anzahl der Käufe via Handy schließlich nur mehr bei drei Prozent. .

Schneller am Smartphone

Der Vergleich zum traditionellen Online-Shopping am PC zeigt, dass das mobile Einkaufen schneller geht. Die Conversion Rate liegt bei Smartphones bei rund 2 Prozent. Am PC liegt sie hingegen bei 5,2 Prozent. 50 Prozent der Handy-Einkäufe dauern weniger als eine Stunde.Auch hier zeigen sich jedoch Unterschiede zwischen den Branchen: bei Online-Apotheken werden 71 Prozent ihrer Artikel innerhalb der ersten Stunde gekauft. Luxusmode kommt hier auf lediglich 19 Prozent. Einen speziellen Smartphone-Shoppingtag konnte intelliAd bei der Studie nicht identifizieren. Am absatzstärksten ist jedoch der Sonntag. 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
25.02.2016

Der Süßwarengigant Mars warnt seine Kunden vor dem Verzehr von den Marken Mars und Schnickers sowie Milky Way und Celebrations.

Marketing & Unternehmen
24.02.2016

VW kann sich über fast eine Million mehr verkaufte Stück als im Jahr 2014 erfreuen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Autos.

Marketing & Unternehmen
23.02.2016

"Wie wäre es, wenn jemand ein Auto bauen würde für Menschen, die auf ihre Mitmenschen achtgeben" - dies hört man im neuen Volvo-Kampagnenfilm.

Marketing & Unternehmen
22.02.2016

Eine kuriose Bestattungsmethode wählte der verstorbene Espresso-Kannen-Unternehmer Renato Bialetti.

People
17.02.2016

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wird Thomas Knobloch neuer Vice President Sales The Americas bei Hansgrohe. In dieser Funktion berichtet er direkt an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, ...

Werbung