Direkt zum Inhalt

Irische Charmeoffensive: Ryanair entdeckt die Werbung

14.04.2014

Die vielkritisierte Billigfluglinie wirbt erstmals im Fernsehen

Billigflieger Ryanair ist zurzeit sehr bemüht gegen das eigene miese Image anzukämpfen - und entdeckt deshalb die Werbung für sich. Jetzt hat die Fluglinie drei TV-Spots vorgestellt, die in Großbritannien, Spanien, Italien und Irland zu sehen sein werden. Im Zentrum stehen drei wichtige Änderungen, die Ryanair jüngst eingeführt hat, um unzufriedene Kunden zu besänftigen: Eine Familie freut sich über zugewiesene Sitzplätze, eine junge Frau trägt ihre Tasche als zweites Handgepäck und ein Vater entdeckt die übersichtlichere Buchungswebsite - das alles untermalt mit dem 60er-Jahre-Song "Destination Anywhere" von The Marvelettes. Alle 20-Sekünder entstanden am Londoner Flughafen Stansted. Der neue Slogan: "Low fares. Made simple". Die erste europaweite Kampagne überhaupt umfasst nicht nur Fernsehen, sondern auch Anzeigen, Outdoorwerbung, Digital- und Social-Media-Maßnahmen. Ryanair will offensichtlich Menschen ansprechen, die sonst die Nase über den Billigheimer rümpfen.

Die Kreation hat die Agentur Dare beigesteuert. Laut Ryanairs Chief Marketing Officer Kenny Jacobs arbeiteten die Briten aber nur auf Projektbasis - und wurde nicht dauerhaft engagiert. Der Fachdienst "The Drum" hatte vor einigen Wochen berichtet, dass sich das Unternehmen aktuell nach mehreren Dienstleistern für Kreation, Digital, Media und CRM umsieht.

Im vergangenen Herbst hatte Airline-Boss Michael O'Leary einen Kurswechsel zu mehr Kundenpflege verkündet: Man wolle von der "brüsken Kultur" weg. Deshalb gründete Ryanair unter anderem ein neues Service-Team für Beschwerden und richtete einen Twitter-Account ein.

Q

Autor/in:
Clemens Coudenhove
Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
20.05.2014

General Motors setzt auf einen VW-Manager, um die Auswirkungen des Zündschloss-Debakels aufs Image einzudämmen: Tony Cervone

Werbung
20.05.2014

Die Agentur setzte sich im Pitch durch und sicherte sich damit den Gesamtetat der Möbelkette

Awards
17.04.2014

Fast-Food-Kette erhält den Preis "Creative Marketer of the Year" für "I'm lovin' it"-Kampagnen.

Werbung