Direkt zum Inhalt

Erste Kampagne für Dropbox

22.10.2015

Erstmalig in der Unternehmensgeschichte wirbt Dropbox mit einer Kampagne. Gestartet wird damit in den USA. 

Bereits seit 2007 gibt es das Unternehmen, dass mehr als nur ein Anbieter von Onlinedatenspeicherplatz ist. Durch die nun durchgeführte Kampagne will Dropbox dies auch vermitteln. Es macht auf eine Imageveränderung aufmerksam und soll als Inkubator von Kreativität wahrgenommern werden. Dropbox erlaubt das kollaborative Arbeiten an Dokumenten. 

Zentral für die Kampagne ist der Film mit dem Titel "Creative Freedom", der von Regisseur und Grand-Prix-Gewinner Johnny Kelly produziert wurde. Dropbox will so vermitteln, welche innovative Kraft sich bei Menschen entfaltet, wenn sie zusammenarbeiten können, wann und wo sie wollen. 

Zudem gibt es auch Außenwerbung, Print, Radio und Onlinemaßnahmen. Ob nach der USA im Jahr 2016 noch andere Märkte folgen, ist derzeit noch offen. 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
24.02.2016

VW kann sich über fast eine Million mehr verkaufte Stück als im Jahr 2014 erfreuen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Autos.

Marketing & Unternehmen
23.02.2016

"Wie wäre es, wenn jemand ein Auto bauen würde für Menschen, die auf ihre Mitmenschen achtgeben" - dies hört man im neuen Volvo-Kampagnenfilm.

Marketing & Unternehmen
22.02.2016

Eine kuriose Bestattungsmethode wählte der verstorbene Espresso-Kannen-Unternehmer Renato Bialetti.

People
17.02.2016

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wird Thomas Knobloch neuer Vice President Sales The Americas bei Hansgrohe. In dieser Funktion berichtet er direkt an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, ...

Werbung