Direkt zum Inhalt

DFB-Pokal ist eventuelle bald ohne VW als Sponsor

13.10.2015

VW soll Sponsor-Vertrag mit dem DFB-Pokal vorerst nicht verlängern. 

Die "Bild am Sonntag" berichtet, dass der Volkswagen-Konzern den Sponsoren-Vertrag für den DFB-Pokal vorerst nicht verlängern will. Damit reagiert das Unternehmen auf die Abgass-Affäre, bei der Kosten in Millionenhöhe erwartet werden. Der Konzern sowie der DFB äußerten sich jedoch nicht zu dem Thema. 

Laut der Zeitung hat sich VW mit dem DFB-Vermarkter Infront bereits auf einen Drei-Jahres-Vertrag von 2016 an geeinigt. Dieser umfasst fünf Millionen Euro. Bereits seit 2012 ist der Automobil-Konzern Sponsor des DFB-Pokals. Wegen der aktuellen Krise wird bereits seit Tagen darüber spekuliert, dass sich der Konzern aus den umfrangreichen Sport-Sponsorings deutlich zurückziehen möchte. Am Freitag hat der VW-Vorstand Francisco Javier Garcia Sanz jedoch erklärt, dass das Unternehmen den Fußball-Vizemeister VfL Wolfsburg auch zukünftig unterstützen werde. Hingegen sollen hohe Beträge im Bereich des Motorsports gespart werden. Wie dies genau aussieht, ist jedoch noch unklar. 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
24.02.2016

VW kann sich über fast eine Million mehr verkaufte Stück als im Jahr 2014 erfreuen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Autos.

Marketing & Unternehmen
23.02.2016

"Wie wäre es, wenn jemand ein Auto bauen würde für Menschen, die auf ihre Mitmenschen achtgeben" - dies hört man im neuen Volvo-Kampagnenfilm.

Marketing & Unternehmen
22.02.2016

Eine kuriose Bestattungsmethode wählte der verstorbene Espresso-Kannen-Unternehmer Renato Bialetti.

People
17.02.2016

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wird Thomas Knobloch neuer Vice President Sales The Americas bei Hansgrohe. In dieser Funktion berichtet er direkt an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, ...

Werbung