Direkt zum Inhalt

Aufklärung, Inspiration, Spaß

25.09.2015

Die 1. Vienna Food Week vom 26. September bis 4. Oktober inklusive Street-Food-Festival in der Marxer Halle vom 2. bis 4. Oktober.

In Wien hat sich in den vergangenen Jahren eine hochwertige, facettenreiche kulinarische Szene mit kleinen Shops, DIY-Projekten und kreativen Gastrokonzepten entwickelt“, sagt Klaus Buttenhauser. „Aber was Events betrifft, ist das Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft.“ 

Deshalb hat Buttenhauser gemeinsam mit Francisca Tan die erste Vienna Food Week und das Vienna Food Festival in der Marxer Halle organisiert. Zielgruppe sind alle, die Spaß am Essen haben. Aber auch Gastronomen und Köche können sich etwa in Workshops Anregungen holen – zum Beispiel Science-Kitchen oder Food-Styling. 

 Anspruchsvolle Küchenkonzepte
„Essen ist mehr als ‚nur‘ das Nahrungsmittel an sich“, sagt Francisca Tan. Und das soll auch bei der Vienna Food Week erlebbar gemacht werden. Denn informierte Gäste fragen anspruchsvolle Küchenkonzepte nach – und sind bereit, dafür mehr zu bezahlen als für Durchschnittsangebote.  tav

www.viennafoodweek.at 

 

Ursprünglich erschienen: ÖGZ, 23.09.2015

Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
24.02.2016

VW kann sich über fast eine Million mehr verkaufte Stück als im Jahr 2014 erfreuen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Autos.

Marketing & Unternehmen
23.02.2016

"Wie wäre es, wenn jemand ein Auto bauen würde für Menschen, die auf ihre Mitmenschen achtgeben" - dies hört man im neuen Volvo-Kampagnenfilm.

Marketing & Unternehmen
22.02.2016

Eine kuriose Bestattungsmethode wählte der verstorbene Espresso-Kannen-Unternehmer Renato Bialetti.

People
17.02.2016

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wird Thomas Knobloch neuer Vice President Sales The Americas bei Hansgrohe. In dieser Funktion berichtet er direkt an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, ...

Werbung