Direkt zum Inhalt

Amazon bietet Musik aus dem Netz

12.11.2015

Am 5. November startete in Deutschland und Österreich Prime Music von Amazon. 

Der Streaming-Dienst, der Prime-Kunden ohne Zusatzkosten Zugriff auf rund eine Million Songs bietet, war zuvor schon in den USA und Großbritannien aktiv. Nun kann der Dienst auch von österreichischen und deutschen Prime-Kunden genutzt werden. Dazu gehören auch diverse nach Genres sortierte werbefreie Online-Radiosender.

Zu Beginn der Streaming-Plattform gab es Kritik an der geringeren Musikauswahl als bei anderen Diensten. Der zustänige Amazon-manager Steve Boom meinte aber, dass es wichtig sei, die richtigen Songs im Angebot zu haben, da ein großer Teil des Katalogs nie abgefragt werde. 

Wie soll es auch anders sein: in Deutschland wirbt der neue Amazon-Dienst mit Songs von Helen Fischer, Andreas Bourani, Cro sowie U2 und Beyonce. Prime Radio bietet seinen Hörern 50 Radiosender, bei denen die Kunden die Songs bewerten können und somit der Sender den Musikgeschmack auf seine Hörer zuschneidet. 

Die Musik gibt es als Stream oder auch zusätzlich als Download für mobile Geräte zur Verfügung. Prime Music kann auf Android, iOs, PC und Mac sowie auf Fire Tablet, Fire TV und Fire TV Stick genutzt werden. 

 

 

   

Werbung

Weiterführende Themen

Marketing & Unternehmen
24.02.2016

VW kann sich über fast eine Million mehr verkaufte Stück als im Jahr 2014 erfreuen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um Autos.

Marketing & Unternehmen
23.02.2016

"Wie wäre es, wenn jemand ein Auto bauen würde für Menschen, die auf ihre Mitmenschen achtgeben" - dies hört man im neuen Volvo-Kampagnenfilm.

Marketing & Unternehmen
22.02.2016

Eine kuriose Bestattungsmethode wählte der verstorbene Espresso-Kannen-Unternehmer Renato Bialetti.

People
17.02.2016

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wird Thomas Knobloch neuer Vice President Sales The Americas bei Hansgrohe. In dieser Funktion berichtet er direkt an den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden, ...

Werbung