Direkt zum Inhalt
Andreas Purtscher, Hotel Zeitgeist, Wien; Otto Knaus, Bioweingut Otto Knaus, Gamlitz; Andreas Berger, Austria Trend Hotels; Anton Wrann, Hotel Post, Velden am Wörthersee;

Umfrage der Woche: Was bieten Sie in Sachen E-Mobilität an?

24.05.2017

Wir haben uns umgehört: Hotel Zeitgeist, Wien; Bioweingut Otto Knaus, Austria Trend Hotels; Hotel Post, Velden am Wörthersee.

Andreas Purtscher, Hotel Zeitgeist, Wien
„Wie versuchen, unserem Hotelnamen Ehre zu machen. Ladestationen haben wir schon länger, seit Dezember 2016 bieten wir unseren Gästen in Kooperation mit Greenmove auch ein Elektroauto – einen Kia Soul – zum Ausleihen an. Die Nachfrage ist gut. Unsere Gäste nutzen es für kleine Trips oder Fahrten in die Stadt. Pro Stunde verlangen wir sechs Euro. Uns geht es um einen Imagezugewinn. Das E-Auto ist mit unserem Logo gebrandet.“

Otto Knaus, Bioweingut Otto Knaus, Gamlitz
„Wir haben zwei Elektrotankstellen. Gebühren verlangen wir keine, der Strom kommt von unserer Photovoltaik-Anlage. Im vorigen Jahr haben wir einen enormen Anstieg bemerkt. Wir haben uns für eine Tesla-Tankstelle entschieden, sie hat aus unserer Sicht das beste Image. Auch die Bewerbung der Tankstelle ist bei Tesla ein Qualitätskriterium. Langfristig sprechen wir ein bestimmtes Kundensegment an, das sehr gut zu unserem Bio-Betrieb passt.“

Andreas Berger, Austria Trend Hotels 
„E-Mobility ist ein Thema, das uns natürlich beschäftigt. Unsere Gäste können während ihres Aufenthalts ihre Elektrofahrzeuge kostenlos mit grünem Strom aufladen. In unseren Resorts in Kitzbühel und Fieberbrunn gibt es E-Bikes und E-Mountainbikes zum Ausleihen. Darüber hinaus haben wir Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen, die Tesla-Fahrzeuge als Mietautos für unsere Gäste in den Resorts anbieten. Alle Angebote werden sehr gut angenommen.“

Anton Wrann, Hotel Post, Velden am Wörthersee
„Unsere Hotelgäste können Elektro-tankstellen kostenlos nutzen. Wir werden auch noch weitere anschaffen. Die Nachfrage ist zwar noch nicht so groß, aber ich bin überzeugt, dass sich das ändern wird, sobald die notwendige Infrastruktur für Elektroautos zur Verfügung steht. 
E-Mobilität ist ein Zukunfs- und Lifestylethema. Gemeinsam mit dem Tourismusverband Velden bieten wir auch Elektrofahrräder zum Verleih an. Da ist die Nachfrage sehr gut.“

Autor/in:
ute.fuith
Original erschienen am 24.05.2017: Nachhaltigkeit.
Werbung

Weiterführende Themen

emporia-Chefin Eveline Pupeter möchte ältere Menschen in die digitale Zukunft führen.
Meldungen
25.05.2020

Bei der jährlichen Einzelhandels- und Reseller-Umfrage von Telecom Handel Insight wurde das österreichische Unternehmen emporia Telecom zum führenden Hersteller ...

Stories
25.05.2020

Warum die nächste Generation genau jetzt eingebunden werden muss und das ­„Hidden“ bei Champions von gestern ist: Ein Überblick, was sich Familienunterneh­men von Weltmarktführern abschauen können ...

Schon vor der Corona-Pandemie war Digitalisierung ein zentraler Erfolgsfaktor
Stories
25.05.2020

Schon vor der Corona-Pandemie war ­Digitalisierung ein zentraler Erfolgsfaktor. Nun wurde sie für viele Unternehmen zum Lebensretter. Welche positiven Effekte der Sprung ins kalte Wasser bringt, ...

Meinungen
25.05.2020

Wenn wieder einmal ein gewaltiges Datenleck publik wird, löst das bei vielen Menschen nur noch ein resigniertes Schulterzucken aus. Eine ­Reaktion, die nicht zur Gewohnheit werden darf

Stories
25.05.2020

Die Globalisierung, das zeigt die Corona-Krise mit ihren Folgen schon jetzt, hat nicht nur ökologische Schwächen. Aber sollen wir deshalb zu Selbstversorgern werden? Es gibt einen Mittelweg, der ...

Werbung