Direkt zum Inhalt
Andreas Purtscher, Hotel Zeitgeist, Wien; Otto Knaus, Bioweingut Otto Knaus, Gamlitz; Andreas Berger, Austria Trend Hotels; Anton Wrann, Hotel Post, Velden am Wörthersee;

Umfrage der Woche: Was bieten Sie in Sachen E-Mobilität an?

24.05.2017

Wir haben uns umgehört: Hotel Zeitgeist, Wien; Bioweingut Otto Knaus, Austria Trend Hotels; Hotel Post, Velden am Wörthersee.

Andreas Purtscher, Hotel Zeitgeist, Wien
„Wie versuchen, unserem Hotelnamen Ehre zu machen. Ladestationen haben wir schon länger, seit Dezember 2016 bieten wir unseren Gästen in Kooperation mit Greenmove auch ein Elektroauto – einen Kia Soul – zum Ausleihen an. Die Nachfrage ist gut. Unsere Gäste nutzen es für kleine Trips oder Fahrten in die Stadt. Pro Stunde verlangen wir sechs Euro. Uns geht es um einen Imagezugewinn. Das E-Auto ist mit unserem Logo gebrandet.“

Otto Knaus, Bioweingut Otto Knaus, Gamlitz
„Wir haben zwei Elektrotankstellen. Gebühren verlangen wir keine, der Strom kommt von unserer Photovoltaik-Anlage. Im vorigen Jahr haben wir einen enormen Anstieg bemerkt. Wir haben uns für eine Tesla-Tankstelle entschieden, sie hat aus unserer Sicht das beste Image. Auch die Bewerbung der Tankstelle ist bei Tesla ein Qualitätskriterium. Langfristig sprechen wir ein bestimmtes Kundensegment an, das sehr gut zu unserem Bio-Betrieb passt.“

Andreas Berger, Austria Trend Hotels 
„E-Mobility ist ein Thema, das uns natürlich beschäftigt. Unsere Gäste können während ihres Aufenthalts ihre Elektrofahrzeuge kostenlos mit grünem Strom aufladen. In unseren Resorts in Kitzbühel und Fieberbrunn gibt es E-Bikes und E-Mountainbikes zum Ausleihen. Darüber hinaus haben wir Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen, die Tesla-Fahrzeuge als Mietautos für unsere Gäste in den Resorts anbieten. Alle Angebote werden sehr gut angenommen.“

Anton Wrann, Hotel Post, Velden am Wörthersee
„Unsere Hotelgäste können Elektro-tankstellen kostenlos nutzen. Wir werden auch noch weitere anschaffen. Die Nachfrage ist zwar noch nicht so groß, aber ich bin überzeugt, dass sich das ändern wird, sobald die notwendige Infrastruktur für Elektroautos zur Verfügung steht. 
E-Mobilität ist ein Zukunfs- und Lifestylethema. Gemeinsam mit dem Tourismusverband Velden bieten wir auch Elektrofahrräder zum Verleih an. Da ist die Nachfrage sehr gut.“

Autor/in:
ute.fuith
Original erschienen am 24.05.2017: Nachhaltigkeit.
Werbung

Weiterführende Themen

Keine Angst vor Robotern: Die produzieren im Spyce (Boston) günstige und schmackhafte Bowls.
Gastronomie
13.06.2019

Jean-George Ploner sprach am 3. Brennpunkt Innovation der FH Salzburg, der den Schwerpunkt Gastronomie hatte, über Gastrokonzepte mit Zukunft.
 

Glückliche Gewinner beim Trigos-2019
Meldungen
13.06.2019

Alle Jahre wieder holt der Trigos nachhaltige Vorzeigebetriebe vor der Vorhang und prämiert ihr Engagement. Dieses Jahr ging der Award an hollu, Social Impact Award, Deloitte, Neuburger Fleischlos ...

Die Vereinten Nationen haben sich auf 17 große Ziele geeinigt, die auch für Unternehmen immer relevanter werden.
Stories
12.06.2019

Die Un-Nachhaltigkeitsziele können als Motor für ein neues Verantwortungsbewusstsein fungieren, meint Jochen Ressel vom Senat der Wirtschaft. Warum es schon bald unmoralisch sein wird, so zu ...

Praxis
11.06.2019

Alle 2 Jahre wird der Österreichische Staatspreis "Fit for Future" vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) ausgeschrieben. 2019 wird das begehrte Staatswappen ...

Noch bis zum 15. Juli können sich Unternehmen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen für eine Präsentation als Mitaussteller auf der "Fenestration Digital" bewerben.
Aktuelles
11.06.2019

Messe. Digitale Prozesse, Produkte, Prüfungen und Services – Infos über die gesamte Wertschöpfungskette der Fensterbranche wird die Fensterbau Frontale von 18. bis 21. ...

Werbung