Direkt zum Inhalt
Andreas Purtscher, Hotel Zeitgeist, Wien; Otto Knaus, Bioweingut Otto Knaus, Gamlitz; Andreas Berger, Austria Trend Hotels; Anton Wrann, Hotel Post, Velden am Wörthersee;

Umfrage der Woche: Was bieten Sie in Sachen E-Mobilität an?

24.05.2017

Wir haben uns umgehört: Hotel Zeitgeist, Wien; Bioweingut Otto Knaus, Austria Trend Hotels; Hotel Post, Velden am Wörthersee.

Andreas Purtscher, Hotel Zeitgeist, Wien
„Wie versuchen, unserem Hotelnamen Ehre zu machen. Ladestationen haben wir schon länger, seit Dezember 2016 bieten wir unseren Gästen in Kooperation mit Greenmove auch ein Elektroauto – einen Kia Soul – zum Ausleihen an. Die Nachfrage ist gut. Unsere Gäste nutzen es für kleine Trips oder Fahrten in die Stadt. Pro Stunde verlangen wir sechs Euro. Uns geht es um einen Imagezugewinn. Das E-Auto ist mit unserem Logo gebrandet.“

Otto Knaus, Bioweingut Otto Knaus, Gamlitz
„Wir haben zwei Elektrotankstellen. Gebühren verlangen wir keine, der Strom kommt von unserer Photovoltaik-Anlage. Im vorigen Jahr haben wir einen enormen Anstieg bemerkt. Wir haben uns für eine Tesla-Tankstelle entschieden, sie hat aus unserer Sicht das beste Image. Auch die Bewerbung der Tankstelle ist bei Tesla ein Qualitätskriterium. Langfristig sprechen wir ein bestimmtes Kundensegment an, das sehr gut zu unserem Bio-Betrieb passt.“

Andreas Berger, Austria Trend Hotels 
„E-Mobility ist ein Thema, das uns natürlich beschäftigt. Unsere Gäste können während ihres Aufenthalts ihre Elektrofahrzeuge kostenlos mit grünem Strom aufladen. In unseren Resorts in Kitzbühel und Fieberbrunn gibt es E-Bikes und E-Mountainbikes zum Ausleihen. Darüber hinaus haben wir Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen, die Tesla-Fahrzeuge als Mietautos für unsere Gäste in den Resorts anbieten. Alle Angebote werden sehr gut angenommen.“

Anton Wrann, Hotel Post, Velden am Wörthersee
„Unsere Hotelgäste können Elektro-tankstellen kostenlos nutzen. Wir werden auch noch weitere anschaffen. Die Nachfrage ist zwar noch nicht so groß, aber ich bin überzeugt, dass sich das ändern wird, sobald die notwendige Infrastruktur für Elektroautos zur Verfügung steht. 
E-Mobilität ist ein Zukunfs- und Lifestylethema. Gemeinsam mit dem Tourismusverband Velden bieten wir auch Elektrofahrräder zum Verleih an. Da ist die Nachfrage sehr gut.“

Autor/in:
ute.fuith
Original erschienen am 24.05.2017: Nachhaltigkeit.
Werbung

Weiterführende Themen

Stories
12.09.2019

Um auf die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt adäquat zu reagieren, sollten Führungskräfte lernen, ihre gewohnten Reiz-Reaktionsmuster zu durchbrechen. Eine achtsame Selbstführung, auch ...

Meinungen
12.09.2019

Die Veränderung ist für Unternehmen zum ständigen Begleiter geworden. Welche Anforderungen stellen Unternehmen daher heute an ihre Führungskräfte, um sich in einem zunehmend komplexen ...

V. l.: Manuel Bitschnau, GF Montafon Tourismus GmbH, Elmar Müller, Prokurist der Kleinwalsertal Tourismus eGen., Urs Treuthardt, GF Bodensee Vorarlberg Tourismus, Kerstin Biedermann-Smith, GF Alpenregion Vorarlberg Tourismus, Andrew Nussbaumer, Stv. Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft, Michael Schwarzenbacher, Restaurant Mangold, und Harald Furtner, Spartengeschäftsführer Tourismus und Freizeitwirtschaft.
Tourismus
12.09.2019

In Vorarlberg hat die Wirtschaftskammer eine Strategie zur Verbesserung der Arbeitgebermarke im Tourismus entwickelt. Sie baut auf fünf Säulen auf.

"Die staatliche Pension wird mit großer Sicherheit mehr als 50 Prozent unter dem letzten Einkommen liegen", meint Otto Lucius vom Verband Financial Planners.
Meinungen
10.09.2019

Zahlreiche Studien zeigen, dass die meisten Österreicher den Gedanken an die Finanzierung ihres Ruhestandes vor sich herschieben. Angesichts des demografischen Wandels, staatlicher Defizite und ...

Meldungen
10.09.2019

In vielen Unternehmen ist die Auftragslage volatil. Mal ist viel zu tun, mal wenig. Warum Projektarbeit eine attraktive Möglichkeit für Kandidaten und Kunden darstellt, intensive Zeiten zu ...

Werbung