Direkt zum Inhalt
Am Smartphone bestellt, kann eine Stunde später die Ware in einem der 41 Kundenzentren abgeholt werden.

Smartphone als „wichtigstes Werkzeug“

04.08.2015

Mit der neuen Würth App „Click & Collect“ sind die wichtigsten Werkzeuge stets in Reichweite.

Wiederbestellen mittels Barcode oder Eingabe der Artikelnummer.

82 Prozent aller Handynutzer haben bereits ein Smartphone im Einsatz. Drei Viertel davon nutzen das Internet am Handy täglich, sei es für Kommunikations- und Unterhaltungszwecke, oder um online einzukaufen. „Für jene Berufsgruppen, die aufgrund ihrer Geschäftstätigkeit viel unterwegs sind, sind Smartphones daher besonders wichtig im Arbeitsalltag. Oft wird unsere Ware umgehend benötigt. Am Handy bestellt, kann der Kunde die Ware bereits eine Stunde später im Kundenzentrum seiner Wahl abholen“, erklärt Würth Österreich Geschäftsführer Alfred Wurmbrand. Er sieht den Multi-Channel-Trend auch für sein Unternehmen bestätigt: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Kunden an möglichst vielen Kontaktpunkten zu erreichen. In erster Linie beraten die Verkäufer im Außendienst. Die 41 Kundenzentren decken den Sofortbedarf. Zusätzlich sind wir online 24 Stunden am Tag erreichbar. Daher stellen E-Commerce-Lösungen wie die Würth App einen echten Zusatznutzen dar.“

In 60 Minuten abholbereit

Seit Kurzem ist die neue Würth App für alle mobilen Betriebssysteme (iOS, Android, Windows Phone) verfügbar. In allen Versionen bringt die App die Click & Collect-Bestellfunktion mit: Im Gegensatz zur gewohnten Bestellung wird die benötigte Ware nicht aus dem Zentrallager geliefert, sondern kann - sofern lagernd - in einem Kundenzentrum der Wahl in ganz Österreich abgeholt werden.

Ein Vorteil der App ist die Produkterfassung, die direkt mittels Barcodes oder Eingabe der Artikelnummer vorgenommen werden kann. Die Produktanzeige liefert alle erforderlichen Produktinformationen, Produktbilder und Preise. In der Warenkorbfunktion kann die Bestellung umgehend abgeschlossen werden. Die App bietet darüber hinaus aktuelle Angebote und einen Download-Bereich für Broschüren und Aktionsblätter. Im Profilbereich „Mein Würth" sind alle Kontaktdaten zu den persönlichen Ansprechpartnern bei Würth zu finden. Auch alle Kontaktdaten der Kundenzentren sind mit Routenberechnung hinterlegt.

Häufig verwendete Produkte können für den schnellen Zugriff in der eignen Favoritenliste oder in einer eigenen Bestellvorlage abgespeichert werden. Die Bestellhistorie gibt eine Übersicht über vergangene Bestellungen.

Lärmpegel analysieren

Mit der Würth App ist es außerdem möglich, den Lärmpegel in der Umgebung zu analysieren. Auf Basis des ermittelten Lärmpegels werden automatisch geeignete Gehörschutzprodukte vorgeschlagen.

Die Würth App steht ab sofort in den jeweiligen App Stores zum kostenlosen Download bereit.

Autor/in:
Redaktion Metall
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
23.02.2016

Mit einer neuen App will Jaegerlacke künftig den Dialog mit seinen Kunden auf eine neue Stufe stellen. Registrierte Nutzer können mit Anregungen und Ideen direkt Einfluss auf die Entwicklung neuer ...

Konstruktion und Visualisierung einer Drohne mit Tenado CAD 3D
Digital
21.01.2016

Auf der internationalen Metallbearbeitungs-Fachmesse „Metav“ vom 23. bis 27. Februar 2016 in Düsseldorf zeigt der deutsche Softwarespezialist Tenado die professionelle Zeichensoftware Tenado CAD ...

Eine laut Caregency kostengünstige und ortsunabhängige Notruflösung auf Basis eines Smartphones mit App für eine wachsende Zielgruppe: 7 Millionen alleinstehende Senioren leben in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
E-Technik
20.01.2016

In Deutschland, Österreich und der Schweiz leben zur Zeit rund sieben Millionen Menschen alleine, die älter als 65 sind. Für diese Zielgruppe hat das Wiener M-Health-Start-Up-Caregency, Sieger der ...

Die Tiroler Fritz Egger GmbH hat in der Firmenzentrale die weltweit erste direkt in SAP integrierte Zutrittslösung von Kaba implementiert.
Digital
05.01.2016

Kaba hat seine Schließsysteme mit einem direkten Draht zur Unternehmenssoftware SAP versehen.

Montagefilme demonstrieren anschaulich Arbeitsschritte und Einstellmöglichkeiten.
Aktuelles
17.12.2015

Mit der neuen Montage-App Easy Assembly bietet der Vorarlberger Beschläge­hersteller Blum praktische digitale Unterstützung im Tischler- und Monteur­alltag. 

Werbung