Direkt zum Inhalt
Der Augmented-Reality-Schweißtrainer „Soldamatic“ von Seabery ist ein weiterer Schritt zur Digitalisierung in der Schweißausbildung.

Schweißtraining mit „Augmented Reality“

24.08.2017

Digital erweiterte Realität: Die „Virtual Welding“ Simulationsplattform von Fronius bekommt mit dem Schweißtrainer „Soldamatic“ von Seabery Konkurrenz aus Spanien und Deutschland.

Gemeinsames Engagement für die Schweißerqualifizierung, v.l.n.r.: IWE Johannes Weiser (EWM), Alejandro Villarán (Seabery), Anke Richter (WeldPlus), Robert Stöckl (EWM), Wolfgang Hildebrand-Peters (GSI Gesellschaft für Schweißtechnik International), Allan Gray (Weldplus) und Frank Moll (GSI).

Da die Themen Industrie 4.0 und die Digitalisierung der Aus- und Weiterbildung auch bei der Qualifizierung von Schweißfachkräften eine immer wichtigere Rolle einnehmen, kooperieren die beiden deutschen Unternehmen EWM und WeldPlus mit dem spanischen Startup Seabery. Die drei Unternehmen engagieren sich gemeinsam in der Aus- und Weiterbildung von Schweißfachkräften, unter anderem mit innovativen Trainingskonzepten wie dem Augmented-Reality-Schweißtrainer „Soldamatic“ von Seabery.

WeldPlus vertreibt die Highend-Schweißsimulationslösung Soldamatic und entwickelt individuelle Trainingskonzepte für den Einsatz digitaler Medien in der Aus- und Weiterbildung. Schweißtechnikspezialist EWM sieht in dieser Zusammenarbeit mit den beiden Unternehmen einen wichtigen Beitrag für die Zukunft der Schweißerausbildung. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, junge Leute für das Schweißen zu begeistern und mit zeitgemäßen Schulungsmethoden für die Praxis vorzubereiten“, erklärt der EWM Vertriebsvorstand Robert Stöckl. „So unterstützen wir die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden.“

Praxisnahe Ausbildung

Der Schweißtrainer Soldamatic ist eine Augmented-Reality-Lösung, die sowohl die theoretische als auch die praktische Schweißerausbildung modernisieren soll. Dabei werden die Auszubildenden mit dem Simulationstrainer sicher und ökologisch nachhaltig in den wichtigsten Schweißverfahren geschult. „Mit diesem Konzept bieten wir unseren Kunden eine einzigartige Lösung für die individuelle, digital basierte, zukunftsfähige Qualifizierung Ihrer Fachkräfte“, erklärt WeldPlus-Geschäftsführerin Anke Richter. Auf der kommenden Fachmesse „Schweissen & Schneiden“ soll der „Welding-Trainer“ präsentiert werden.

Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
21.10.2019

Instagram spielt sich längst nicht mehr nur über Fotos ab. Seit 2016 die Videofunktion eingeführt wurde, ist der Social-Media-Dienst dreidimensionaler geworden. Vor allem aber lassen sich die ...

Ausgangspunkt der Digitalisierung in der Hotelküche waren die typischen Prozesse und Abläufe im Alltag. Dank Software lässt sich die Arbeit nun effizienter gestalten.
Gastronomie
17.10.2019

Die Digitalisierung revolutioniert die Küchenbrigade und sorgt für vernünftige Arbeitszeiten – Beispiel Parkhotel Stuttgart.

„Fehlen für bestimmte Aufträge nur wenige Prozent Produktionskapazität, ist es oft sinnvoll, in ein Retrofit, statt in eine zweite Maschine zu investieren, die dann nicht voll ausgelastet werden kann.“ Professor Dr.-Ing. Eberhard Abele, Institutsleiter am PTW der TU Darmstadt
Metall- und Infotechnik
10.10.2019

Interview. Herausforderungen der Digitalisierung an die Modernisierung von Maschinen und Anlagen – Fragen an Professor Eberhard Abele, TU Darmstadt

Stories
09.10.2019

Von künstlicher Intelligenz gesteuerte Dienste erobern gerade die Produktionswelt. Der Standort Österreich hat dabei beste Chancen, eine führende Rolle zu spielen. Doch mit KI drohen ...

Knapp hat soeben mit Forschern aus dem Silicon Valley einen Roboter namens Pick-it-easy entwickelt.
Stories
09.10.2019

Von 5G zu M2M: Das Internet der Dinge und die Kommunikation zwischen Maschinen ist in lokalen Netzen bereits Realität. Eine kurze Klärung zentraler Begriffe – und ein Ausblick, wohin die Reise ...

Werbung