Direkt zum Inhalt

Mehr AMS-Förderungen für Lehrbetriebe

10.04.2017

Die AMS-Förderungen für Lehrbetriebe wurden ab Februar 2017 deutlich erhöht.

So wurde der monatliche Förderbetrag für benachteiligte Lehrstellensuchende von 200 auf 400 Euro verdoppelt, für Über-18-Jährige bei erhöhter Lehrlingsentschädigung von 604 auf 755 Euro angehoben. Zusätzlich wurde die maximale Förderdauer in diesen Fällen von einem Jahr auf drei Jahre ausgedehnt.

Grundvoraussetzung für eine Förderung ist immer eine Kontaktaufnahme mit dem AMS-Jugendliche vor Einstellung des Lehrlings (T +43 1 878 71 30499, E eb.jugendliche@ams.at), und dass der Lehrling in eine der hier beschriebenen Zielgruppen fällt.

=> zum AMS-Infoblatt (PDF)

Original erschienen am 10.04.2017: Metall.
Werbung

Weiterführende Themen

Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck verspricht Österreichs Unternehmen: "Es sind genügend Mittel vorhanden."
Interviews
18.03.2020

Wie lange die Krise andauern wird, kann Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck aktuell nicht sagen, aber sie ist sicher: Das  ...

BM Stilling übergibt das Gütesiegel an die ÖBB Rail Cargo Group
Ausbildung
18.11.2019

Mit über 2.000 Lehrlingen, die in 25 Lehrberufen ausgebildet werden, zählt die ÖBB zu den größten Ausbildungsbetrieben des Landes. Das ihre mehrfach ausgezeichnete Lehrlingsausbildung auch viele ...

Die Staatspreise 2019
Praxis
08.11.2019

Mit dem Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future 2019" zeichnet das Bundeministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort alle 2 Jahre die besten Lehrbetriebe des Landes aus. Am 30. ...

Geschäftsführer Manfred Lindner, Jonas Sommerauer (Lehrling), Andreas Esterer (Ausbildungsleiter), Felix Poppetschnig (Lehrling), Sebastian Wittke (Kfz-Techniker), Marco Gander (Lehrling) und Stefan Nehring (Kfz-Spengler).
Aktuelles
27.09.2019

Das Salzburger Autohaus Lindner in Wals-Himmelreich setzt große Bemühungen in die Ausbildung seiner Mitarbeiter. Neu ist eine spezielle Ausbildungswerkstatt für Lehrlinge und Techniker.

Ausbildung
28.08.2019

Die 46 österreichischen Fachkräfte haben bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Kazan groß abgeräumt. „Zwölf Medaillen gehen in diesem Jahr auf das Konto der österreichischen ...

Werbung