Direkt zum Inhalt
Für Service- und Inspektionsaufgaben

Digitaler Assistent für den Kfz-Service

29.04.2020

Dem Trend zur Digitalisierung der Werkstattabläufe kommt Hella Gutmann jetzt mit dem neuen Softwareprodukt "macsDIA" für Service- und Inspektionsaufgaben entgegen. 

DIA steht für "Digital Assistant". Ebenso wie beim bereits bekannten Produkt mega macs PC handelt es sich bei macsDIA um eine reine Softwarelösung. Diese kann nach Abschluss der Jahreslizenz macsDIA auf drei, fünf oder mehr Smartphones beziehungsweise Tablets in der Werkstatt gleichzeitig genutzt werden. macsDIA ist kein Diagnosegerät, sondern vielmehr ein Softwareprodukt, das gezielt und ausschließlich alle erforderlichen Prozessschritte für Arbeiten rund um Service und Inspektion abdeckt. Gerade in der Spezialisierung des schnellen, vernetzten Tools steckt sein besonderes Potenzial. Alles, was man für Service und Inspektionen an Kundenfahrzeugen schnell griffbereit haben möchte, liefert macsDIA direkt an den Arbeitsplatz – oder an mehrere Arbeitsplätze gleichzeitig. Das heißt: kein Ausdrucken von Inspektionsplänen und Servicedaten, keine Mehrfacheingaben der Fahrzeug- und Kundendaten, keine Schreibfehler bei Bestellnummern, keine vergessenen Arbeitseinheiten auf der Kundenrechnung mehr. Dafür der direkte Zugriff auf OE-konforme digitale Inspektionspläne, Handbücher, Daten, Foto-und Videodokumentation, moderne Kommunikation mit dem Kunden – und nach getaner Arbeit sogar noch der Eintrag im digitalen OE-Serviceheft. macsDIA liefert somit auch die Antwort auf den Trend zu digitalen Serviceheften seitens der Hersteller. Die OE-Serviceheft-Eintragung kann direkt aus dem Smartphone oder Tablet heraus eingeleitet werden. Der Online-Dienstleister "oe service" übernimmt dann die Inspektionsdaten, wickelt den Eintrag mit dem Hersteller ab und sendet die Bestätigung.

Deutlicher Mehrwert bei Integration in WERBAS.blue

Doch der Nutzen des digitalen Serviceassistenten lässt sich weiter steigern, wenn macsDIA in ein cloudbasiertes Werkstatt-Managementsystem (WMS) wie WERBAS.blue eingebunden wird. Dann nämlich schließt sich der Kreis zu einem komplett durchgängigen Arbeitsfluss, beginnend mit dem Kundenkontakt, der Terminbuchung, Arbeitserfassung, systeminternen Teilebestellung bis hin zur Rechnungserstellung und Übergabe des Fahrzeugs an den Kunden. Die Einbindung in WERBAS.blue ist bereits realisiert und steht ab sofort zur Verfügung. Die Buchung von macsDIA ist unabhängig von der Nutzung eines mega macs. Doch mega macs-Anwender mit RepairPlus-Lizenz erhalten Vergünstigung. Auf dem dänischen Markt hat macsDIA bereits erfolgreich eine einjährige Testphase absolviert und wird in Deutschland ab April über den Handel angeboten.

https://www.youtube.com/user/HellaGutmann

https://werbas-ag.com/macsdia-in-werbas-blue/

 

Original erschienen am 29.04.2020: KFZ Wirtschaft.
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.n.r.: Juliana Wolfsberger und Sabine Ruso
Industrie
02.09.2020

Sabine Ruso, langjähriges Mitglied des Almdudler-Teams, avancierte zu Jahresbeginn zur Leiterin des Bereichs „Personalmanagement und Digitale Transformation“. Seit Mitte Juli 2020 verstärkt ...

Hotellerie
02.09.2020

Uli Pillau, gelernter Hotelier und Gründer einer offenen Software-Plattform in der Cloud für die Hotellerie (apaleo), empfiehlt ein komplettes Umdenken der Business-Hotelbranche: Auslastungen von ...

Parktplatzbewirtschaftung mit der Campa-Säule
Tourismus
02.09.2020

Immer mehr Urlauber nutzen ein Wohnmobil. Damit lösen sie für sich das Abstandsproblem in Coronazeiten, sparen Hotelkosten und bleiben flexibel. Das führt dazu, dass Campingplätze an ihr Limit ...

Die Motel One-App wurde komplett neu gestaltet.
Hotellerie
01.09.2020

Die Budget Design-Hotelgruppe hat die hauseigene Gäste-App komplett umgebaut und macht die Anwendung zum digitalen Reisebegleiter für die Tasche. 

Corona fördert die Digitalisierung.
Tourismus
19.08.2020

Die Gastronomie- und Tourismusbetriebe erleben harte Zeiten. Umso wichtiger ist es, auf neue Technologien zu setzen, um auf geänderte Rahmenbedingungen rasch reagieren zu können, meint Jochen ...

Werbung