Direkt zum Inhalt

Ölz wird neuer klimaaktiv pakt2020-Partner

26.06.2017

Das Familienunternehmen ÖLZ der Meisterbäcker verpflichtet sich freiwillig zu CO2 Einsparung

Seit neuesten ist Ölz Teilnehmer des klimaaktiv pakt2020, eine Initiative des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Die insgesamt 12 Unternehmen des klimaaktiv pakt2020 verfolgen gemeinsam das Ziel durch Energie-Einsparungen über die gesamte Laufzeit um 1,39 Millionen Tonnen weniger CO2 zu emittieren. Zur Sicherstellung der Ziel-Erreichung werden die Fortschritte jedes Jahr durch die Österreichische Energieagentur und das Umweltbundesamt geprüft.

Ölz - bereits jetzt vorbildlich

Das Dornbirner Unternehmen deckt bereits heute seinen Energiebedarf zu rund 25 Prozent mit erneuerbaren Energie, ist Teilnehmer des Energie-Effizienz Netzwerk Österreichs und RSPO Mitglied. Durch ihr Engagement gewannen sie den Klimaschutzpreis Klimaaktiv in den Jahren 2011, 2015 und 2016. Ölz hat es geschafft den spezifischen Energieverbrauch pro Tonne erzeugter Backware zwischen 2005 und 2015 um ein Drittel zu senken

Mit diesen Zahlen liegen die Einsparungen von den Ölz Meisterbäckern bereits beim Beitritt zum klimaaktiv pakt2020 über den gesetzten Gesamtzielen der EU und Österreichs. Im Rahmen des Paktes verpflichtet sich die Großbäckerei nun zu weiteren Einsparungen in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energieträger sowie im Gebäude- und Mobilitätsbereich. „Wir sind Teil unserer Gesellschaft und tragen Mitverantwortung. Als Marktführer und österreichisches Familienunternehmen ist uns ein verantwortungsvoller Umgang mit unserer Energie wichtig. Deswegen möchten wir im Rahmen unseres Engagements im Bereich Energie-Effizienz einen überproportionalen Beitrag für die angesetzten Gesamtziele der EU und Österreich leisten“, erläutert Bernhard Ölz, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

Management Team zur Zielerreichung

Um die neugesetzten Ziele zu erreichen, arbeitet ein abteilungsübergreifendes Ölz Energie Management Team, daran, gezielte Energiesparmaßnahmen in den unterschiedlichsten Unternehmensbereichen zu koordinieren und umzusetzen. Insgesamt werden 934 Mitarbeiter beschäftigt. 2016 konnte Ölz der Meister Bäcker einen Umsatz von 202,8 Mio. Euro erwirtschaften (Exportanteil: 48,7 Prozent) und ist damit führend im Bereich Backwaren in Österreich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Original erschienen am 26.06.2017: Handelszeitung.
Werbung

Weiterführende Themen

Nachhaltigkeit
16.05.2019

Umweltschutz: Appelle von Global 2000 und den europäischen Alpenvereinen an die Politik.

29.11.2018

Fleischproduktion und globale Viehwirtschaft sind unterschätzte Klimakiller: Rund 20 % aller Treibhausgase gehen auf die weltweite Tierhaltung zurück. Ein Umdenken der Konsuementen ist dringend ...

Neben Preisgeldern winkt für CO2-Projekte tatkräftige Unterstützung der Umsetzung
30.05.2018

Der Klima- und Energiefonds sucht in Kooperation mit dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) wieder nach innovativen, CO2-sparenden Technologien und Dienstleistungen.

Michael Braungart glaubt an eine Zukunft ohne Müll.
Hotellerie
15.05.2018

Ein Umstieg auf komplett umweltfreundliche und gesundheitsschonende Produktion ist möglich, sagt der Chemiker und Öko-Vordenker Prof. Michael Braungart. Ein Gespräch über seine Idee von Cradle-to- ...

Jedes geplante oder umgesetzte Projekt zu den Themen Abfallvermeidung, Ressourceneinsparung, Energieeffizienz, Bewusstseinsbildung und Soziale Verantwortung kann zum Bewerb eingereicht werden.
23.11.2017

Bis 19. Jänner 2018 können Wiener Betriebe Öko-Projekte und Ideen zum 13. Umweltpreis der Stadt Wien und OekoBusiness Wien einreichen.

Werbung