Direkt zum Inhalt
10.000 Euro für Jane Goodall Institut Austria (v.l. Nussyy-Gründerin Carina Pirngruber, Schimpansenforscherin Jane Goodall, Doris Schreyvogel vom Jane Goodall Institut - Austria und Carmen Wieser, Head of CSR von Spar Österreich

Jane Goodall zu Gast im huma eleven

17.05.2017

Seit einem Jahr hat Spar die Bio-Produkte von Nussyy im Sortiment. Mit jedem verkauften Nussyy-Produkt werden Projekte des Jane Goodall Instituts - Austria unterstützt. Im Zuge eines offiziellen Besuches der weltberühmten Schimpansen-Forscherin und UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall wurde nun eine Spende von 10.000 Euro an das Institut übergeben.

Bewusstes Naschen und zugleich Gutes - Bewusstes Naschen und zugleich Gutes tun - seit einem Jahr ist dies dank der Kooperation zwischen der Wiener Authentic Food Manufaktur Nussyy und Spar möglich. Im Mai 2016 hat Spar drei Bio-Produkte von Nussyy-Gründerin Carina Pirngruber, die zu hundert Prozent pur und ohne Zusätze sind, österreichweit ins Sortiment aufgenommen, im Laufe des Jahres wurden es dann acht Produkte.

Aufgrund der persönlichen Verbindung von Carina Pirngruber und Schimpansen-Forscherin Jane Goodall profitiert von jedem verkauften Produkt auch die weltbekannte Nonprofit-Organisation Jane Goodall Institut – Austria, die sich für den Schutz der Lebensräume von Mensch, Tier und Natur in vielen Ländern einsetzt. Unterstützt werden beispielsweise Auffangstationen für Schimpansen und Schulausbildungsprojekte in Ostafrika. Alles Dinge, die gut zu den Werten von Spar passen. „Nachhaltigkeit ist für Spar bereits seit über 60 Jahren Usus und auch gelebte Realität in allen Unternehmensbereichen. Dies spiegelt sich in der Kooperation mit Nussyy und dem Jane Goodall Institut wieder“, erklärt Carmen Wieser, Head of CSR von Spar Österreich. Nun wurde im Beisein von Jane Goodall von Spar und Nussyy gemeinsam an das Jane Goodall Institut – Austria ein Scheck über 10.000 Euro übergeben.

Gleichzeitig gaben Spar und Nussyy bekannt, dass der Lebensmittel-Konzern künftig 11 weitere ausgefallene Bio-Kompositionen von Carina Pirngruber in den österreichischen Spar-Märkten anbieten wird – beispielsweise getrocknete Erdbeeren und Physalis aus Österreich sowie verschiedene Frucht- und Gemüsepulver.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Original erschienen am 17.05.2017: Handelszeitung.
Werbung

Weiterführende Themen

Präsentierten die Ergebnisse der Studie, v.l.n.r.:  Michael Miess (IHS), Werner Raza (Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung), Gertraud Grabmann (Obfrau Bio Austria), Alexander Egit (Geschäftsführer Greenpeace Zentral- und Osteuropa) und Gerhard Drexel (Vorstandsvorsitzender Spar AG)
Thema
13.04.2016

Das US-europäische Freihandelsabkommen TTIP würde sich in Summe negativ auf den heimischen Arbeitsmarkt auswirken. Zu den stärksten Verlusten käme es in der Landwirtschaft und im ...

Spar Österreich hatte 2015 einen Brutto-Verkaufsumsatz von 6,10 Mrd. Euro.
Handel
25.02.2016

Jedes Jahr Ende Feber veröffentlicht der Spar Konzern die aktuellen Zahlen des Unternehmens und auch 2015 war der Salzburger Familienkonzern Wachstumsführer im Vollsortiment.

In der Interspar-Backstube im Sillpark in Tirol  wird nicht aufgewärmt, sondern selbst gebacken.
Handel
22.02.2016

Interspar setzt jetzt in allen Tiroler Märkten verstärkt auf Handwerksbäckerei und traditionelle Rezepte. Daher werden nur Brote aus der hauseigenen Bäckerei und von lokalen Bäckern angeboten. Und ...

Regionalitäts-Offensive bei Spar: (v. l. n. r.) steirischer Gemüsebauer Bernhard Gogg, Spar Steiermark-Geschäftsführer Christoph Holzer und der burgenländische Gemüsebauer Erich Stekovics.
Handel
15.02.2016

Wo immer es möglich ist, zieht Spar österreichische Qualität bei Lebensmitteln vor und ist daher einer der größten Partner der heimischen Landwirtschaft. Rund 60 Obst- und Gemüsebauern folgten ...

Treuepunkte bequem am Smartphone sammeln: Interspar Österreich-Geschäftsführer Markus Kaser zeigt, wie es geht.
Handel
11.02.2016

Seit 11. Februar 2016 hat Interspar für seine Kunden eine App – zum Treupunkte sammeln und für Informationen über Angebote sowie alle Standorte via Smartphone.

Werbung