Direkt zum Inhalt
Käsekaiser 2016: Elf Sieger in zehn Kategorien

Galanacht der Käsekaiser

12.11.2015

Am 11. November 2015 wurden in Perchtoldsdorf (NÖ) bei der 19. Käsekaiser-Gala die besten Käsesorten prämiert. Aus 185 Einreichungen gingen elf Sieger in zehn Kategorien hervor.

Die begehrte Auszeichnung „Käsekaiser“ wurde auch heuer in zehn Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g’schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Bio-Käse, Käsespezialitäten und -traditionen sowie Innovation. Außerdem wurden der beliebteste österreichische Käse in Deutschland gekrönt und Trophäen für die reichhaltigsten Käsevitrinen des Landes vergeben.

Viele hervorragende Produzenten

Insgesamt 185 Käse wurden für die diesjährige Prämierung eingereicht, darunter 27 Innovationen. Eine 80-köpfige Jury – bestehend aus Käsesommeliers, Fachjournalisten, Produzenten und Vertretern des Handels – bestimmte die besten fünf je Kategorie. Ein national und international besetztes, unabhängiges Expertengremium kürte aus den Nominierten die Besten der Besten. „Die vielen Einreichungen und die gekürten Käse sind Beweis für die traditionelle und gleichzeitig lebendige Käsekultur in unserem Land“, sagte Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing. „Kulinarische Spezialitäten aus Österreich sind in ganz Europa für ihre Qualität bekannt. Wichtig ist, dass heimische Produkte auch in den Regionen selbst die verdiente Wertschätzung finden. Regionaler Konsum ist nicht nur ein Genuss, er stärkt unsere Landwirtschaft und schont durch kürzere Transportwege die Umwelt. Das möchte ich fest in den Köpfen der Menschen verankern, darauf machen wir mit Initiativen wie ‚Schau drauf‘ aufmerksam. Auf unseren Käse können wir dabei besonders stolz sein“, erklärte Bundesminister Andrä Rupprechter bei der Überreichung der Statuen.

Auszeichnung für Friedrich Philipp

Zum Käsesommelier des Jahres, eine verdiente Persönlichkeit, die sich ihr Engagement um die Käsekultur Österreichs auszeichnet, wurde heuer Friedrich Philipp, Fachvorstand der Tourismusschule Villach. Philipp war vor mehr als zwanzig Jahren einer der Ideengeber für die Käsekennerausbildung der AMA, die er maßgeblich mitgestaltete und bis heute engagiert mitträgt. Der Käsesommelier setzt großes Vertrauen in die Ausbildung von Jugendlichen und ist ein leidenschaftlicher Botschafter für die Bedeutung regionaler Spezialitäten. Käse ist sein liebstes Lebensmittel im Unterricht. „Wenn er Käse im Unterricht vermitteln darf, leuchten seine Augen“, begründet Harald Weidacher, Obmann des Käsesommelier-Verbandes, die Entscheidung.

 

DIE SIEGER AUF EINEN BLICK

 

Kategorie Frischkäse:

Schärdinger Landfrischkäse Natur, Berglandmilch

Kategorie Weichkäse:

Berggold 1886 fein & würzig, Geschwister Bantel

Kategorie Schnittkäse mild-fein:

ex aequo Drautaler, Kärntnermilch, und Schärdinger Bergbaron, Berglandmilch

Kategorie Schnittkäse würzig-kräftig:

Der echte Schnifner Laurentius extra pikant, Sennerei Schnifis

Kategorie Schnittkäse g´schmackig:

Ländle Mostkäse,Vorarlberg Milch

Kategorie Hartkäse:

Erzherzog Johann, Obersteirische Molkerei

Kategorie Bio-Käse:

Bio Wiesenmilch Almkäse, Kärntnermilch

Kategorie Käsespezialisten und -traditionen:

Schlierbacher Bio Schaffrischkäse Natur, Concept Fresh

Kategorie Innovationen:

Tirol Milch Urtyroler, Tirol Milch

Kategorie „Beliebtester österreichischer Käse in Deutschland“:

Vorarlberger Bergkäse 10 Monate, Vorarlberg Milch

Kategorie „Schönste Käsevitrine“ Lebensmittelhandel bis 600 Quadratmeter:

Nah&Frisch-Filiale Pfeiffer Süd/Moser, 8862 Stadl an der Mur 118

Kategorie „Schönste Käsevitrine“ Lebensmittelhandel von 601 bis 600 Quadratmeter:

Eurospar Kronhalde in Bregenz, Kennelbacher Straße 1

Kategorie „Schönste Käsevitrine“ Lebensmittelhandel über 1600 Quadratmeter:

Merkur am Hohen Markt, Hoher Markt 12, 1010 Wien

Original erschienen am 12.11.2015: Handelszeitung.
Werbung

Weiterführende Themen

Bundesminister Andrä Rupprechter überreicht Florian Rusch, Teamleiter des Ölz-Energiemanagements, die "klimaaktiv"-Auszeichnung.
Industrie
30.11.2015

Sowohl die Privatkäserei Rupp als auch Meisterbäcker Ölz durften vergangene Woche von Umweltminister Andrä Rupprechter die Klimaschutzauszeichnung „klimaaktiv“ entgegennehmen.

Das Team von Spar Gourmet Döbinger Straße in Wien: (v. l. n. r.) Lidija Budain (Feinkostmitarbeiterin), Enisa Osmancevic (Abteilungsleiterin), Martin Bauxberger (Feinkostgebietsleiter), Sezen Erdem (Feinkostmitarbeiterin) und Thomas Aichmayer (Feinkostmitarbeiter)
Thema
19.11.2015

Der „Lukullus" ist die höchste Auszeichnung der Fleischbranche und wird von der AMA-Marketing GmbH alle zwei Jahre vergeben. Bei der diesjährigen Preisverleihung in Perchtoldsdorf holten zwei Spar ...

Marketing & Unternehmen
13.11.2015

Am Wochenende startete die AMA ihre neue produktübergreifende Gütesiegel Kampagne mit dem Slogan „Unsere Sorgfalt. Unser Siegel“. Im Mittelpunkt der Kommunikation stehen die besondere Güte, die ...

Marketing & Unternehmen
11.10.2015

Studien wie zuletzt die vom Handelshaus Wedl (ÖGZ 38-39) belegen, dass der wichtigste Gastrotrend der zum Regionalen, zurück zum Ursprung und zum Selbstgemachten ist.

Werbung