Direkt zum Inhalt
Hofer hat gemeinsam mit dem Österreichischen Buchklub das Nachhaltigkeitsprojekt "Bildung fängt beim Lesen an" gestartet.

400 „Hobee“-Geschichten für Hofer

22.02.2016

Hofer startete im vergangenen Herbst das Nachhaltigkeitsprojekt „Bildung fängt mit Lesen an“ und hat unter anderem einen Schreibwettbewerb um die Hofer-Biene Hobee lanciert. Über 400 Kinder haben daran teilgenommen.

Mehr als 500 Kinder- und Jugendbücher stehen bei Hofer Jahr für Jahr in den Geschäften des Diskonters. Um hochwertigen Lesestoff sicherzustellen, überprüft der Österreichische Buchklub der Jugend alle Kinder- und Jugendbuchtitel von Hofer auf ihre Qualität. Dabei achten die unabhängigen Experten zum Beispiel auf die (Vor-)Lesbarkeit, die Interessen oder die optischen Bedürfnisse junger Leser. Bücher, die nicht den Kriterien entsprechen, kommen nicht in die Regale. Und Bücher, die besonders geeignet für die Leseförderung sind, tragen das Siegel „Empfohlen vom Österreichischen Buchklub der Jugend“.

Zauberhafte Abenteuer mit viel Fantasie

Gemeinsam mit dem Österreichischen Buchklub hat Hofer im Zuge des Nachhaltigkeitsprojekts „Bildung fängt mit Lesen an“ einen Hobee-Schreibwettbewerb für Kinder bis zwölf Jahre veranstaltet. Aufgabe war es, eine Kurzgeschichte rund um die Biene Hobee, das Maskottchen der Hofer- Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“, zu schreiben. Über 400 zauberhafte Abenteuer – bunt illustriert – wurden eingereicht. Dabei zeigte sich, dass es den jungen Nachwuchsschriftstellern auf keinen Fall an Fantasie mangelt: Hobee wandert in den Wilden Westen, rettet eine Blumenwiese und ihr Volk vor giftigen Pestiziden, geht zu Hofer einkaufen, spielt Fußball und lernt viele neue Freunde kennen. Der Gewinner oder die Gewinnerin des Wettbewerbs erhält als Preis sein eigenes Körpergewicht in Kinderbüchern aufgewogen. Die besten Geschichten sind ab März auf www.projekt2020.at zu finden.

Original erschienen am 22.02.2016: Handelszeitung.
Werbung

Weiterführende Themen

Thomas Lindenthal vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und Werner Lampert, der "Vater" von Zurück zum Ursprung.
Handel
22.05.2018

Die Nachhaltigkeitsbewertung „Kreislauf des Lebens“ läutet eine neue Ära in der Geschichte von Hofers Bio- und Nachhaltigkeitsmarke ein. Sie ist nicht nur in ihrer Form weltweit einzigartig, „ ...

Handel
30.08.2017

Hofer bleibt in Sachen Nachhaltigkeit vorbildlich. Der Diskonter tritt dem UNGC bei, der größten Initiative für nachhaltige Unternehmungsführung. 

Die Einkaufstasche Color aus Polypropylen ist reißfest und gibt es in verschiedenen Farben
Handel
24.10.2016

Der Diskonter setzt im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ ein weiteres Zeichen: Ab Anfang 2017 werden österreichweit sämtliche Einweg-Kunststofftaschen von nachhaltigeren ...

Werner Lampert, Vordenker im Bereich nachhaltiger Produkte und Mitbegründer von "Zurück zum Ursprung" mit Günther Helm, Generaldirektor der Hofer KG
Handel
04.04.2016

Der Erfolg der Bio-Marke "Zurück zum Ursprung" von Hofer ist die Mehrdimensionalität: biologisch, nachhaltig und Regional. Alle Produkte stammen aus Österreich, die Transparenz und ...

Greenpeace hat das Bio-Angebot der größten heimischen Supermärkte unter die Lupe genommen
Handel
18.01.2016

Der Greenpeace-Marktcheck hat das Sortiment von Österreichs größten Supermärkten auf ihr Bio-Angebot untersucht. Das Ergebnis ist mehr als erfreulich, denn die schlechteste Note war ein „Gut“.

Werbung