Direkt zum Inhalt

Teach the Teacher

22.05.2019

Eine Ausbildung auf Augenhöhe mit dem Stand der Technik ist Voraussetzung, dass unsere Branchen-Lehrberufe attraktiv bleiben. Einen maßgeblichen Baustein dazu liefert der VIZ - Verband der Installations-Zulieferindustrie mit seinem "Teachers Day".

Und dieses Format ist voll eingeschlagen: Bereits zum vierten Mal konnte VIZ Präsident Reinhold Scheuchl Anfang Mai zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer der Fachhochschulen, HTLs und Berufsschulen beim VIZ Teachers Day - diesmal in Wels beim Großhändler Holter - begrüßen, damit sie von Vertretern aus Industrie und Handel über ihre neuen Systeme und Produkte informiert werden.

Der erste Vortrag in Kooperation mit dem Forum Trinkwasserhygiene beleuchtete die unterschätzten Risiken bei der Trinkwasserhygiene ... falls die entsprechenden Richtlinien und Normen nicht beachtet werden, wie Jörg Eberhardt betonte. Dabei wurden auch Aspekte für die aktuelle und künftige Entwicklung betrachtet und diskutiert. Im Anschluss zeigte Markus Helmecke anhand praktischer Beispiele auf, wie Sanierungen auch mit einfachen Mitteln umgesetzt werden können. Entscheidend sei allerdings, dass bereits während der Planungsphase zu erwartende Nutzungsverhalten mitberücksichtigt werden.

Karl-Heinz Feihl zeigte die häufigsten Fehler und deren Vermeidung bei Pressverbindungen. Die erste Regel, die ein Monteur heute berücksichtigen muss, ist die richtige Wahl der Pressbacken. Da die Auswahl mittlerweile sehr groß geworden ist, empfiehlt es sich, entsprechende Auflistungen und Kataloge im Vorfeld genau zu lesen.

Im dritten Beitrag wurde es theoretischer: Die brandneue Norm B 3407 hat hier einige Änderungen gebracht, die sowohl den Installateur, als auch den Fliesenleger betreffen. Diese wurden - gemeinsam mit unterschiedlichen Aspekten barrierefreier Duschen - von Cengiz Kulasiz ausführlich und auch sehr mitreißend vorgetragen.

Im letzten Beitrag wurde das Thema Digitalisierung und hier vor allem der Teilbereich "Smart Home" aufgegriffen. Nach einem theoretischen Einstieg und der Marktentwicklung wurden einige Marktneuerungen der Hersteller präsentiert. So wenig Installateure damit noch arbeiten, zeigen denn Beispiele der Hersteller, wie stark es Richtung Vereinfachung mit Smart Home gehen kann.

Den Abschluss bildete eine Podiumsdiskussion mit Schülern - naheliegenderweise über „Digitalisierung“. Dass gerade dieses Thema in unserer Branche aktuell sehr heiß ist, zeigte sich sowohl beim letzten Trendkongress, als auch bei der Energiesparmesse in Wels, wo in Kooperation mit der Gebäudeinstallation eine entsprechende Podiumsdiskussion auf großes Interesse stieß. Wie sich nun auch in der "Teachers Day"-Diskussion zeigte, ist der Einsatz vielfach noch im Anfangs- bzw. Versuchsstadium. Die Lehrlinge wünschen sich mehr Einsatz digitaler Arbeitsmittel, da sie aus ihrer Erfahrung hilfreich sind. Vor allem können diese dabei helfen, Wege zu verkürzen.

Dementsprechend ging auch der Schlussappell von Präsident Scheuchl an alle Betriebe, "sich doch mehr mit dem Thema 'Digitalisierung' auseinanderzusetzen".

Autor/in:
Redaktion Gebäudeinstallation
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
21.10.2019

Instagram spielt sich längst nicht mehr nur über Fotos ab. Seit 2016 die Videofunktion eingeführt wurde, ist der Social-Media-Dienst dreidimensionaler geworden. Vor allem aber lassen sich die ...

Ausgangspunkt der Digitalisierung in der Hotelküche waren die typischen Prozesse und Abläufe im Alltag. Dank Software lässt sich die Arbeit nun effizienter gestalten.
Gastronomie
17.10.2019

Die Digitalisierung revolutioniert die Küchenbrigade und sorgt für vernünftige Arbeitszeiten – Beispiel Parkhotel Stuttgart.

„Fehlen für bestimmte Aufträge nur wenige Prozent Produktionskapazität, ist es oft sinnvoll, in ein Retrofit, statt in eine zweite Maschine zu investieren, die dann nicht voll ausgelastet werden kann.“ Professor Dr.-Ing. Eberhard Abele, Institutsleiter am PTW der TU Darmstadt
Metall- und Infotechnik
10.10.2019

Interview. Herausforderungen der Digitalisierung an die Modernisierung von Maschinen und Anlagen – Fragen an Professor Eberhard Abele, TU Darmstadt

Stories
09.10.2019

Von künstlicher Intelligenz gesteuerte Dienste erobern gerade die Produktionswelt. Der Standort Österreich hat dabei beste Chancen, eine führende Rolle zu spielen. Doch mit KI drohen ...

Knapp hat soeben mit Forschern aus dem Silicon Valley einen Roboter namens Pick-it-easy entwickelt.
Stories
09.10.2019

Von 5G zu M2M: Das Internet der Dinge und die Kommunikation zwischen Maschinen ist in lokalen Netzen bereits Realität. Eine kurze Klärung zentraler Begriffe – und ein Ausblick, wohin die Reise ...

Werbung