Direkt zum Inhalt

Pop-up bringt Noise

07.03.2019

Marketing: In elf Schweizer Städten wurden außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten angeboten. Das Medienecho war gewaltig.

Eine der Top-Locations: Das alte Bootshaus in Luzern – betrieben vom Seehotel ­Kastanienbaum.

Im Vorjahr startete Schweiz Tourismus eine vielbeachtete Kooperation mit elf Hotels in elf Schweizer Städten. Angeboten wurden außergewöhnliche Übernachtungsorte in „Pop-up Hotels“, darunter ein Bootshaus in Luzern, der „Krummturm“ in Solothurn oder ein altes Zollhäuschen in Bern. 
Für die Dauer von maximal fünf Monaten konnten Städtereisende in Locations übernachten, die keine klassischen Hotels waren und die es vorher auch nicht gab. Betrieben wurden die einzelnen Pop-ups von Hotels, die damit allerdings kein Geld verdienten: „Die Zimmer durften nur zum Preis eines Standard Doppelzimmers vermietet werden“, sagt Chantal Cartier vom Schweiz Tourismus im Rahmen des 13. Imh Jahresforums Hotelimmobilie gegenüber der ÖGZ. Geschäft war es also keines, allerdings eine Maßnahme, die großen nationalen und internationalen Medienrummel erzeugte.

„Die Coverage war intensiv, es ging uns in erster Linie um Medien-Noise“, sagt Cartier. Das Budget seitens Schweiz Tourismus betrug übrigens umgerechnet 35.000 Euro, die operativen Kosten trugen die teilnehmenden Hotels. Das Ergebnis: 50 Print-Artikel, 30 Radio- und TV-Beiträge sowie 70 Beiträge online. 

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Blumenfachgeschäft wird zum Rosenrestaurant: Parkhotel Graz serviert Österreichs romantischstes Valentinstag Dinner.
Gastronomie
25.01.2019

Ein Dinner in einem der schönesten Blumenläden der Steiermark. Das ist eine charmante Idee, die das Parkhotel Graz heuer zum Valentinstag bietet. 

Peter Lammer schupft die Küche im Johanneskeller in Salzburg.
Tourismus
12.11.2018

Die Wirtschaft floriert, und der Fachkräftemangel nimmt zu. Das betrifft vor allem die Gastronomie und Hotellerie. Eine Personalreserve stellen Menschen mit Behinderungen dar. Aber erst wenige ...

Langjährige Erfahrung: Die studierte Betriebswirtin und Marketingallrounderin Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich
Hausgeräte
04.07.2018

Sonja Gindl übernimmt die Leitung des Marketings im Bereich Personal Health von Philips Österreich.

Die Diskussionsrunde: Vierich, Obermüller, Neustifter, Bergbaur (von links).
Tourismus
03.07.2018

Im Almtal fand das Symposium „Ist Regionalität das bessere Bio?“ rund um Regionalität als Chance und Herausforderung für die Gastronomie statt. Mit Video

 

Mehrere Jahre Produktmanagement- und Marketingerfahrung: Sean Ryan ist neuer Head of Marketing & Operations CE bei Samsung Österreich
Multimedia
28.06.2018

Sean Ryan steigt im Consumer Electronics Team von Samsung Österreich als neuer Head of Marketing & Operations CE ein. Der erfahrene Manager wird direkt an Michael Zoeller, VP, Head of Consumer ...

Werbung