Direkt zum Inhalt

Digital-Guru kommt zum ÖHV-Kongress

30.11.2017

Bestseller-Autor McAfee zeigt, wie man Digitalisierung erfolgreich meistert. Er ist einer der Top-Speaker am diesjährigen ÖHV-Kongress

Andrew  McAfee  der Ko-Direktor der „MIT Initiative on the Digital Economy“, und stellvertretender Direktor des „Center for Digital Business. Und Top-Speaker am ÖHV-Kongress.

An der Digitalisierung kommt keiner vorbei. Entscheidend sei, wer sie beherrscht und wer nicht, sagt Andrew McAfee. Und wie man sie nützt, gibt der Bestseller-Autor und digitale Vordenker in seinem Vortrag „Machine, Platform, Crowd: Harnessing our Digital Future“ am kommenden ÖHV-Kongress zum Besten. McAfee ist Co-Gründer und Co-Direktor der „Initiative on the Digital Economy“ und Forscher an der MIT Sloan School of Management. Sein Schwerpunkt liegt auf der Frage nach dem Einfluss und Wirkung der Digitalisierung auf Wirtschaft und Gesellschaft.  

Mensch oder Maschine: Arbeitskosten im Tourismus

Zentraler Hebel in der Digitalisierungsdebatte sind die Arbeitskosten, erklärt ÖHV-Generalsekretär Markus Gratzer: „Die sind natürlich ein Turbo für die Digitalisierung. Die Frage ‚Mensch oder Maschine‘ stellt sich irgendwann einfach nicht mehr“, verweist Gratzer auf den zunehmenden Kostendruck in den Betrieben: „Wir haben uns gemeinsam mit dem Wifo die Kostenentwicklung genauer angeschaut. Die Ergebnisse sind sehr aufschlussreich.“ In der Top-Hotellerie ist laut ÖHV der Faktor Mensch unersetzlich. Für persönliche Dienstleistung und Gastlichkeit brauche es Herz und Leidenschaft und keine Schaltkreise, meint Gratzer.

Der ÖHV-Hotelierkongress findet von 15. bis 17. Jänner 2018 im Kongresszentrum Hofburg in Wien statt. Infos unter:  www.hk18.at

Werbung

Weiterführende Themen

Im Gespräch: Die „Moßhammers" erzählen über ihre neueste Errungenschaft.
Thema
29.04.2019

Welche Vorteile bringt die Digitalisierung im eigenen Betrieb? Bringt digitale Produktwerbung im Haus wirklich etwas? Wo soll man anfangen und wo bekommt man zur Bewerbung authentische ...

Ein virtueller Rundgang soll Nutzern bereits im Vorfeld einen Eindruck von neuen Verkehrs­infra­struktur­projekten bieten.
Aktuelles
23.04.2019

Das AIT forscht an neuen Anwendungsmöglichkeiten von Virtual und Augmented Reality im Rahmen der Stadt- und Mobilitätsplanung.

Gemeinsam ­Innovationen fördern (v. l.): Wolfgang ­Hillebrand, ­Markus Handler, Philipp Tomaselli, Elmar Hagmann, Christian Wimberger und Anton Rieder haben  die Smart ­Construction ­Austria gegründet.
Aktuelles
23.04.2019

Unter dem Namen Smart Construction Austria gründen sechs Baufirmen aus ganz Österreich eine Forschungs- und Entwicklungs-Gesellschaft.    

Nachdem STM-Anlagen seit Jahren M2M-fähig sind, konzentriert sich das Unternehmen jetzt darauf, bietet das Unternehmen nun auch persönliche Beratung für seine Kunden an.
Technik
18.04.2019

Automatisierte Produktion. Mit Industrie 4.0 integrierten Wasserstrahl-Schneidsystemen erleichtert STM Herstellern den Einstieg in eine vollautomatisierte Produktion.

Stories
14.04.2019

Es dauert noch einige Jahre, bis Computer wirklich die volle Kontrolle über unsere Autos übernehmen. Die Logistik ist dagegen schon einen großen Schritt weiter.

Werbung