Direkt zum Inhalt
Vizepräsidentin Maria Pein (2.v.l.) mit AMA-Manager Rudolf Stückler (l.), Horst Jauschnegg (2.v.r.), Leiter der Abteilung Tiere in der Landwirtschaftskammer und Geflügelexperte Anton Koller (r.) von der Landwirtschaftskammer

Premiere für AMA-Lehrfilm über Eier

19.06.2019

Wissenswertes für Schüler über die zeitgemäße Legehennenhaltung und Eierproduktion.

Da der Bezug der Bevölkerung zur realistischen sowie zur nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Landwirtschaft immer mehr verloren gehe, haben Agrarmarkt Austria und Landwirtschaftskammer eine Kampagne entwickelt, die sich vornehmlich an Pädagogen wendet. Ziel ist es, Schülern die Thematik näher zu bringen. Der neue AMA-Lehrfilm „Von der Henne zum Ei“ zeigt den Werdegang und den Weg der Eier vom Legenest bis zum Regal. 

Der Film beleuchtet hintergründig die Elterntierhaltung, geht dem Wunder der Natur in der Brüterei bis zum Schlüpfen der Küken und der Junghennenaufzucht nach. Weiters vermittelt der Lehrfilm den Mehrwert der österreichischen AMA-Gütesiegel-Eier von der Bio- über die Boden- bis zur Freilandhaltung. „Dieser Film zeigt die weltweite Vorreiterrolle Österreichs beim Tierwohl und der gentechnikfreien Fütterung“, so die Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein. Rudolf Stückler, verantwortlicher Marketing-Manager der AMA, erklärt die Hintergründe: „Der Schulfilm über Ei soll dazu beitragen, den Weg des Eis vom Futter bis in den Karton aufzuzeigen und damit die Wertschätzung für dieses wertvolle Lebensmittel zu steigern“.

Hier geht es zum Film: AMA – Von der Henne zum Ei

Original erschienen am 19.06.2019: Fleischerzeitung.
Werbung
Werbung