Direkt zum Inhalt

Männer der Wirtschaft ins Parlament!

10.09.1949

Die Nationalratskandidaten des Wirtschaftsbundes namhaft gemacht / Zahlreiche Kaufleute und Gewerbetreibende werden im neuen Nationalrat die Interessen der Wirtschaft tatkräftig vertreten

Die Österreichische Volkspartei hat in den meisten Bundesländern ihre Kandidaten für die  Nationalratswahl namhaft gemacht, die übrigen Bundesländer werden in diesen Tagen folgen. Auch bei dieser Wahl stehen die Kandidaten des Wirtschaftsbundes an aussichtsreicher Stelle, und es kann gar keinem Zweifel unterliegen, daß neuerlich eine große Anzahl von Gewerbetreibenden, Kaufleuten, Industriellen und anderen gewerblichen Unternehmern in den Nationalrat einziehen wird. Die Zeiten, da ein einziger Gewerbetreibender im Nationalrat auf verlorenem Posten gestanden ist, sind seit der Gründung des Wirtschaftsbundes endgültig vorbei. Die Wirtschaft wird im Parlament auch weiterhin in einer ihrer Bedeutung entsprechenden Stärke vertreten sein.

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Wirtschaftsgeschichte
06.07.2015

Reden wir über die Zukunft. Trendforscher Sven Gábor Jánszky weiß zwar nicht, ob Österreich Fußballeuropameister wird. Dafür hat er ein klares Bild vom Einfluss der Digitalisierung auf bestehende ...

Wirtschaftsgeschichte
10.03.2015

Hans Peter Haselsteiner erklärt, wie er die richtigen Geschäftspartner findet, wieso ihm sein soziales Engagement ein wenig unangenehm ist und warum wir keine bessere Politik verdienen.  

Interviews
17.07.2014

Walter Ruck ist der neue Präsident der Wiener Wirtschaftskammer. Der WIRTSCHAFT gab er sein erstes Interview.

Wirtschaftsgeschichte
30.08.2012

Die Bildungskarenz wird immer populärer. Eine angedachte Bildungsteilzeit soll für Unternehmer wie Arbeitnehmer nun mehr Flexibilität bringen. Wie das aussehen soll, haben wir bei AMS-Chef ...

Werbung