Direkt zum Inhalt

Es wird zuviel verwaltet

20.08.1949

Die Zahl der öffentlichen Angestellten 1937 und heute / Was die "Beschäftigtenzählung" nicht verrät / Schädliche Auswirkungen auch auf die Privatwirtschaft

Viele Kräfte der Produktion entzogen

Jeder Wirtschafttreibende weiß aus eigener Erfahrung, daß die öffentliche Verwaltung in Österreich übermäßig aufgebläht ist und in keinem richtigen Verhältnis zur Größe des Landes und zu dessen wirtschaftlicher Tragfähigkeit steht. Abgesehen von der dadurch verursachten steuerlichen Belastung werden allzu viele Kräfte und Beschäftigte auch in der Privatwirtschaft der Produktion entzogen und mit gänzlich überflüssigen administrativen Aufgaben befasst.

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Die fit2work-Betriebsberatung hilft Unternehmen  bei der (Re-)Integration von Mitarbeiter/-innen.
Wirtschaftsgeschichte
11.09.2015

Die fit2work-Betriebsberatung hilft, gesundheitlichen Problemen vorzubeugen bzw. betroffene Mitarbeiter/-innen in das Unternehmen zu (re)integrieren.

Werbeformate
09.07.2015
Werbeformate
08.07.2015

Eine großformatige Info-Grafik, die mit ihren brisanten Inhalten bestimmt noch lange an vielen Bürowänden hängen wird, zeigt das Netzwerk Österreichs im Überblick.

Werbeformate
08.07.2015

Das Konzept der 124 Seiten starken Publikation, die 120.000 Unternehmer erreichen wird.

Werbung