Direkt zum Inhalt

Die Lawine der Sozialbelastung

26.02.1955

Die Arbeitgeberseite zahlte 1953 bereits 6,5 Milliarden Schilling Sozialbeiträge - Renten-Bemessungssatz und allgemeines Sozialversicherungsgesetz erhöhen die Belastung um weitere hunderte Millionen

Die Forschungsstelle zur Aufstellung volkswirtschaftlicher Bilanzen hat auf Grund der Meldungen der Versicherungsträger das Gesamtlohneinkommen für das Jahr 1953 errechnet. Danach wurde für Arbeiter und Angestellte in diesem Jahr eine Gesamtlohnsumme von 33,2 Milliarden Schilling ermittelt. Die gesamte Leistung für die Sozialversicherung von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite stellt sich dabei auf 6,5 Milliarden Schilling, das sind rund 15 Prozent der von der Forschungsstelle ermittelten Jahreslohnsumme.

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Die fit2work-Betriebsberatung hilft Unternehmen  bei der (Re-)Integration von Mitarbeiter/-innen.
Wirtschaftsgeschichte
11.09.2015

Die fit2work-Betriebsberatung hilft, gesundheitlichen Problemen vorzubeugen bzw. betroffene Mitarbeiter/-innen in das Unternehmen zu (re)integrieren.

Werbeformate
09.07.2015
Werbeformate
08.07.2015

Eine großformatige Info-Grafik, die mit ihren brisanten Inhalten bestimmt noch lange an vielen Bürowänden hängen wird, zeigt das Netzwerk Österreichs im Überblick.

Werbeformate
08.07.2015

Das Konzept der 124 Seiten starken Publikation, die 120.000 Unternehmer erreichen wird.

Werbung