Direkt zum Inhalt

WKO: Webinar zur Registrierkassenpflicht

05.02.2016

Am Markt werden eine Menge unterschiedliche Registrierkassensysteme angeboten. Bei der Auswahl sind vor allem Spätentschlossene oft unsicher, welches der Systeme sich am besten für sie eignet. Abhilfe schaffen will die WKO mit ihrer Info- und Serviceinitiative rund zum Thema Registrierkassenpflicht.

In der WKO wird derzeit an einem neuen Onlineratgeber gearbeitet

Den Anfang macht am 26. Februar ein Webinar inklusive Expertengespräch mit Markus Knasmüller. Der Leiter des Arbeitskreises „Kassensoftware“ des Fachverbandes UBIT informiert darüber, worauf bei der Anschaffung einer Registrierkasse zu achten ist, besonders im Hinblick auf den Manipulationsschutz, der mit 1. Jänner 2017 in Österreich vorgeschrieben ist.
Das Webinar beginnt um 11 Uhr. Die Teilnahme daran ist kostenlos, eine Anmeldung unter http://tinyurl.com/hkn2kfk ist erforderlich.

Am 11. Februar findet im Palais Kaufmännischer Verein in Linz eine Kassenausstellung mit 50 Technologieanbietern statt.

In Wien gibt es von 29. Februar bis 5. März eine Informationsmesse zum Thema Registrierkassa in den Sofiensälen. Die Messe hat jeweils von 13 bis 21 Uhr geöffnet. Nähere Infos finden sich unter http://tinyurl.com/z8g6l4c.

Für alle welche keine Gelegenheit haben sich vor Ort über die unterschiedlichen Systeme zu informieren wird derzeit an einem neuen Online-Ratgeber zum Thema „REegistrierkassen – worauf sie bei der Anschaffung achten sollten“ gearbeitet. Dieser liefert nach Analyse der Verkaufsstrukturen, technischen Voraussetzungen beim Kassieren und gewünschten Zusatzfunktionen individuelle Links in der Herstellerdatenbank auf WKO.at zu jenen  Technologiepartnern, die die vom User angegebenen Erfordernisse abdecken. Der Online-Ratgeber soll ab Ende Februar verfügbar sein.

Weiters finden sich auf der Serviceseite der WKO https://www.wko.at/registrierkassen Informationsangebote zur Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht wie etwa ein Online-Ratgeber, die FAQ-Liste des Kompetenzcenters Abgaben und Steuern, eine Datenbank von Technologiepartnern, Links zu den Informationen der Zertifizierungsdienstanbietern sowie die Aufzeichnung vergangener Webinare zum Nachsehen.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Sonja Zwazl, Präsidentin der WKNÖ, und Alfred Harl, Obmann des Fachverbands UBIT der WKÖ, mit den zertifizierten Digitalisierungsberatern und Data & IT Security Experten.
Branche
26.09.2017

FV UBIT zertifiziert weitere 15 Digitalisierungsexperten und vier Data & IT Security Experts, zudem gibt es eine neue digitale Förderung der NÖBEG.

Der neue Lehrberuf versteht sich als Ergänzung zu den bisherigen klassischen dualen Ausbildungswegen im Einzel- und Großhandel und in das System der kaufmännisch-administrativen Lehrberufe.
Aktuelles
21.09.2017

Die Ausbildung betrifft den Aufbau von Onlineshops, die Webanalyse zum Kaufverhalten des Kunden, auch die Abgrenzung gegenüber dem Wettbewerb.

Das Team Austria, das Österreich bei den WorldSkills 2017 vertritt, wurde von WKÖ-Präsident Leitl und WKÖ-Vizepräsidentin Schultz feierlich verabschiedet.
Aktuelles
20.09.2017

40 junge österreichische Fachkräfte treten demnächst bei der Berufs-Weltmeisterschaft WorldSkills 2017 in Abu Dhabi an.

KMUs können sich ab September 2017 auf der Homepage www.kmudigital.at zur geförderten Beratung und/oder Schulung aus dem KMU Digital Förderprogramm anmelden.
Branche
19.09.2017

Das vom BMWFW und der WKÖ mit 10 Millionen Euro dotierte Programm läuft vorerst bis Dezember 2018.

Insgesamt 25 Mal macht die digital.now Roadshow in ganz Österreich Station.
Branche
14.09.2017

Die Digitalisierung verändert alles – gerade KMU sind gefordert, hier Schritt zu halten, um im wirtschaftlichen Wettbewerb bestehen zu können.

Werbung