Direkt zum Inhalt

Weniger Einzelhändler – weniger Fläche

28.07.2015

Die Verkaufsflächen im Einzelhandel sinken dramatisch. Zum einen wandert Geschäft ins Internet ab, zum anderen gibt es eine Verschiebung der traditionellen Standorte hin zu Einkaufs- und Fachmarktzentren. Abgesehen vom Lebensmitteleinzelhandel gingen die Verkaufsflächen im Vorjahr in allen Branchen zurück.

Besonders betroffen war der Uhren- und Schmuckhandel, wo die Flächen im vergangenen Jahr um 6 Prozent auf 70.000 Quadratmeter einbrachen. Hohe Rückgänge gab es auch bei Geschäften, die Fotoartikel beziehungsweise optische Artikel (-4 Prozent auf 120.000 Quadratmeter) verkaufen, bei Sportartikelhändlern (-4 Prozent auf 730.000 Quadratmeter), in den Bereichen Unterhaltungselektronik und Haushaltsgeräte (-3 Prozent auf 300.000 Quadratmeter), im Schuh- und Lederwareneinzelhandel (-3 Prozent auf 410.000 Quadratmeter) sowie im Bau- und Heimwerkerhandel (-3 Prozent auf 2,85 Millionen Quadratmeter). Die meisten Flächen beansprucht der Lebensmittelhandel, dort gab es 2014 ein leichtes Plus von 1 Prozent auf 3,27 Millionen Quadratmeter.

Im Zeitraum 2004 bis 2014 sperrten in Österreich 7.600 Einzelhändler zu, ein Rückgang um 16 Prozent, ergab eine Analyse der KMU Forschung Austria, die am Dienstag im Rahmen der Halbjahrespressekonferenz präsentiert wurde. Demnach gab es im Vorjahr 39.900 Einzelhandelsgeschäfte. Ein Stopp dieser Entwicklung sei nicht zu erwarten. „Die Zahl der Geschäfte wird weiter abnehmen“, prognostizierte Ernst Gittenberger von der KMU Forschung Austria. Österreich liege bei der Verkaufsfläche je Einwohner weltweit im Spitzenfeld.

(Quelle: APA)

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

Branche
07.09.2016

Reorgansiaationsbedarf besteht vor allem bei Kleinstunternehmen, die Gesamtquote sinkt aber. 

Herbert Neubauer, neuer Präsident der KMU Forschung Austria
Karriere
11.01.2016

Die KMU Forschung Austria hat mit Universitätsprofessor Dr. Herbert Neubauer einen international anerkannten Experten auf dem Gebiet der Mittelstandsforschung als Präsident gewonnen. Er folgt Univ ...

Homelike startet zunächst in Wien und soll in weiterer Folge auch auf andere österreichische Städte ausgeweitet werden.
Hotellerie
18.12.2015

Der Online-Anbieter von „möbliertem Wohnen auf Zeit“ ist derzeit in elf deutschen Städten aktiv und bietet auf seiner Online-Plattform 6.000 Apartements an. Jetzt wird das Geschäft auf Österreich ...

Alle "Heroes" und gesamte Jury
Marketing & Unternehmen
12.11.2015

Kürzlich zeichnete die KMU-Plattform „Lobby der Mitte“ im Festsaal des Palais Eschenbach fünf Unternehmer für Ihre Leistungen in den Bereichen Innovation, Nachhaltigkeit, Kooperationen und ...

Marketing & Unternehmen
03.03.2015

Ab Herbst starten drei neue Masterlehrgänge. Ein Lehrgang beschäftigt sich speziell mit den Bedürfnissen von KMU. 

Werbung