Direkt zum Inhalt

Samsung weist Manipulationsvorwurf bei TV-Energietests zurück

02.10.2015

Samsung wehrt sich im Nachgang des VW-Skandals gegen einen Schummel-Verdacht bei Energietests seiner Fernseher. Der weltgrößte Hersteller von TV-Geräten wies mit Nachdruck den Vorwurf zurück, eine Funktion seiner Fernseher diene dazu, den Stromverbrauch in Tests zu drücken.

Das Verfahren mit dem Namen "Motion lighting" senkt die Bildschirm-Helligkeit, wenn Bewegungen dargestellt werden. Samsung betonte am Donnerstag, dass die Funktion auch bei verkauften Fernsehern standardmäßig aktiviert sei. Sie schalte sich aber ab, wenn die Nutzer die Einstellungen änderten. Der britische "Guardian" hatte am Donnerstag unter Berufung auf noch unveröffentlichte Labor-Tests geschrieben, durch die Funktion hätten Fernseher in Tests weniger Energie verbraucht als im realen Betrieb.

 Der VW-Dieselskandal bei VW, bei dem Software den Test-Modus erkannte und die Schadstoff-Emissionen herunterschraubte, lenkte auch neue Aufmerksamkeit auf ähnliche Vorwürfe in der Elektronik-Branche.

So sprach die schwedische Energie-Agentur in diesem Jahr davon, dass einige Fernseher die vorgeschriebenen Test-Videos erkennen und sich darauf einstellen könnten. Die europäische Umweltschutz-Organisation EEB verwies in diesem Zusammenhang auch auf einen früheren Fall aus Australien, in dem ein Kühlschrank in einen Energiespar-Modus schaltete, wenn er ähnliche Raumbedingungen wie in einem Testlabor entdeckte.

Einigen Smartphone-Herstellern wird außerdem schon länger vorgeworfen, einige ihrer Geräte könnten typische Rechentests erkennen und zeigten dann eine höhere Leistung.

Autor/in:
APA – Austria Presse Agentur / Redaktion
Original erschienen am 02.10.2015: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Im Streit zwischen Apple und Samsung ist noch kein Ende in Sicht
Multimedia
17.12.2015

Im endlosen Patentstreit mit dem Erzrivalen Apple hat Samsung nun den Obersten Gerichtshof der USA eingeschaltet. Der südkoreanische Konzern legt Berufung gegen ein Urteil ein, demzufolge das ...

Multimedia
09.12.2015

Die Diskussionen zwischen ORF und HD Austria gehen weiter. In einer Aussendung nahm der ORF Stellung zur neuen SAT-Plattform von HD Austria. Unter anderem heißt es da: „Es gibt selbstverständlich ...

Birgit Kruta leitet seit Anfang November die ORS-Unit Adworx.
Multimedia
09.11.2015

Die ORS (Österreichische Rundfunksender) hat Anfang des Jahres durch die Betriebsteilübernahme von Adworx Adserving & Adoperating eine Business Unit gegründet.

Auf ins Weltall: Kampagne mit Testimonial Roger Federer.
Hausgeräte
09.11.2015

Auf eine kurze Formel gebracht, lautet die Kaffeekultur von Jura „Frisch gemahlen, nicht gekapselt“. Etabliert in der Jura-Kampagne von 2013, bildet die eingängige Formel auch die Basis des neuen ...

Samsung macht beim Kamerageschäft in Österreich zumindest Pause
Multimedia
02.10.2015

Samsung verkauft in Österreich keine Kameras mehr neu in den Markt hinein. Das Geschäft sei derzeit nicht profitabel. Eine Rückkehr in das Business sei nicht ausgeschlossen. 

Werbung