Direkt zum Inhalt
Skizze zur Sonderschau SECURE!

Light + Building 2018 hatSicherheitstechnik im Visier

20.07.2017

Die neue Hallenebene 9.1 zeigt die zentrale Rolle der Gebäudeautomation und präsentiert erstmalig die Sonderschau SECURE! Das Intersec Forum läuft parallel zur Light + Building 2018, die vom 18. bis 23. März 2018 im Frankfurt am Main stattfindet.

Die geballte Kompetenz der Produktbereiche Haus- und Gebäudeautomation sowie stromgeführter Sicherheitstechnik wird zur Light + Building 2018 erstmals in der Halle 9.1 gebündelt. Damit ergibt sich ein Zentrum der integrierten Gebäudetechnik, das den Besuchern einen Rund-um-Überblick des gesamten Spektrums der Haus- und Gebäudeautomation sowie elektrischer Sicherheitstechnik bietet. Angereichert wird die neue Hallenebene mit der Sonderschau „SECURE! Connected Security in Buildings“ und dem an zwei Tagen parallel stattfindenden Intersec Forum.

Mit ihrer gewerkeübergreifenden Systemtechnik setzt die Haus- und Gebäudeautomation richtungsweisende Maßstäbe. Sie hat eine zentrale Rolle inne – im Markt und auf der Light + Building. Die Gebäudeautomation steuert, regelt und misst alle wesentlichen Komponenten und Anlagen; sie vernetzt die gesamten technischen Gewerke eines Gebäudes. Die Gebäudesicherheit ist wiederum ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil von smarter Gebäudetechnik sowohl im Nichtwohn- als auch im Wohnbereich. Es findet zunehmend eine Verschmelzung der Systeme der Sicherheitstechnik mit den anderen Gewerken der Gebäudetechnik statt, die bislang weitestgehend noch autark gearbeitet haben. Die Light + Building spiegelt genau das wieder, indem sie im Rahmen des Verbundkonzeptes die integrierte Gebäudetechnik – und hierbei ganz konkret die Gewerke der elektrischen Sicherheitstechnik und der Gebäudeautomation – in den Mittelpunkt stellt.

Vernetzte Sicherheit

In Ergänzung zum Produktangebot der Aussteller, wird erstmalig die Sonderschau „SECURE! Connected Security in Buildings“ inszeniert. Sie vermittelt den Besuchern, wie durch innovative technische Lösungen die Wirtschaftlichkeit eines Gebäudes erhöht und die Sicherheitsansprüche sowie die individuellen Bedürfnisse der Nutzer berücksichtigt werden können. In Abgrenzung zu den Präsentationen der Aussteller der Light + Building werden anhand von drei konkreten Nutzungen (Hotel – Büro – Industrie) alle Aufgaben, unter dem Blickwinkel der Sicherheit und Benutzer-Schnittstellen, zu einer Einheit verschmolzen. Am Beispiel verschiedener zukunftsweisender Technologien zeigt SECURE!, welche Möglichkeiten und neue Nutzungsoptionen die fortschreitende Digitalisierung in der Gebäudeautomatisierungstechnik bietet. Dabei werden verschiedene Subsysteme miteinander vernetzt, um im Live-Betrieb die Interoperabilität der Technologien darzustellen. Als großzügig gestaltetes Entree empfängt die Sonderschau die Besucher der Halle 9.1. Über einen Info-Bereich gelangt der Besucher in den Aktionsbereich, in welchem die Technologien im Live-Betrieb erlebt werden können. Im weiteren Verlauf der Halle bieten die Stände der Aussteller den Besuchern die Möglichkeit, sich über einzelne Produkte und Lösungen im Detail zu informieren. Der Verbund aus Ausstellern, Produkten und Sonderschau bietet dem Besucher hierbei einen umfassenden Einblick in das gesamte Spektrum der Haus- und Gebäudeautomation sowie stromgeführter Sicherheitstechnik. Skizze zur Sonderschau SECURE!

Im direkten Umfeld der Sonderschau tagt das Intersec Forum, das turnusgemäß parallel zur Light + Building am 20. und 21. März 2018 stattfindet. Das Intersec Forum ist die Konferenz für die aktuellen Fragen zur Vernetzung sicherheitstechnischer Lösungen in der Gebäudetechnik. Das macht die Veranstaltung angesichts der zunehmenden Digitalisierung zu einem einzigartigen Zukunftsforum. In dieser Konstellation wird das komplette Sicherheitstechnik-Angebot für die Messegäste wie auch die Konferenzteilnehmer im März 2018 zusammen geführt und kompakt angeboten.

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Original erschienen am 20.07.2017: Elektrojournal.
Werbung

Weiterführende Themen

Keine Angst vor Robotern: Die produzieren im Spyce (Boston) günstige und schmackhafte Bowls.
Gastronomie
13.06.2019

Jean-George Ploner sprach am 3. Brennpunkt Innovation der FH Salzburg, der den Schwerpunkt Gastronomie hatte, über Gastrokonzepte mit Zukunft.
 

Noch bis zum 15. Juli können sich Unternehmen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen für eine Präsentation als Mitaussteller auf der "Fenestration Digital" bewerben.
Aktuelles
11.06.2019

Messe. Digitale Prozesse, Produkte, Prüfungen und Services – Infos über die gesamte Wertschöpfungskette der Fensterbranche wird die Fensterbau Frontale von 18. bis 21. ...

Peter Obermoser jun. & sen. führen den Familienbetrieb, in dem 13 Mitarbeiter bis zu 6.000 Schlachtungen im Jahr durchführen.  Nachverfolgbarkeit
Thema
06.06.2019
Ende März wurde der Schlachtungs- & Zerlegungsbetrieb Obermoser in Söll eröffnet. Er ist
...
Stories
06.06.2019

Digitalisierung hin oder her: Auch künftig werden Führungskräfte Menschen führen – und keine Maschinen oder Algorithmen. Das sollten sie sich immer wieder ins Bewusstsein rufen.

12 ...

Oliver Wichtl, Geschäftsführender Gesellschafter der Pure Management Group.
Interviews
06.06.2019

Oliver Wichtl ist Geschäftsführender Gesellschafter der Pure Management Group. Warum wir vor von neuen Technologien nicht erstarren dürfen und welche Irrglauben wir ablegen müssen, erklärt der ...

Werbung