Direkt zum Inhalt
DVB-T2-Empfang in der Steiermark und im Süd-Burgenland.

ATV beendet am 10.1.2016 die DVB-T Ausstrahlung in der Steiermark und im Süd-Burgenland

10.12.2015

Am 10. Jänner 2016 wird die Ausstrahlung von ATV in DVB-T über Mux-A in der Steiermark und im Südburgenland eingestellt. ATV HD und ATV2 wird in diesem Gebiet seit 20. Oktober 2015 kostenlos in DVB-T2 über Mux-B ausgestrahlt.

Zum Vergrößern anklicken.

ATV beendet die DVB-T Ausstrahlung in der Steiermark und im Süd-Burgenland am 10. Jänner 2016. Um einen zeitgerechten Umstieg zu ermöglichen, strahlt ATV parallel zum DVB-T2 HD-Betrieb sein Programm über zwei Monate auch im herkömmlichen DVB-T Standard aus.

Da die bisherige MUX-A Ausstrahlung von ATV im betroffenen Sendegebiet über weitere 62 Sendeanlagen erfolgt, ist laut ATV darauf zu achten, dass Außen- oder Dach-Antennen auf eine der verbleibenden acht Sendeanlagen ausgerichtet sind und dass entsprechende DVB-T2-taugliche Empfangsgeräte bzw. Aufbereitungs-Technik vorhanden sind. Infos bezüglich der neuen lokalen Empfangbarkeit der beiden ATV-Programme über Antenne finden sich auf www.atv.at/empfang und auf www.simplitv.at/empfangscheck.

Alternative Möglichkeiten

Sollte eine terrestrische Zuführung von ATV HD für den Individual-Empfang oder in Gemeinschafts-Antennenanlagen nicht möglich sein, stehen Sehern die ATV-Programme auch kostenlos über SAT (Astra Transponder 03) zur Verfügung.

Als nächste DVB-T2 „Umstell-Region“ ist für das Frühjahr 2016 Oberösterreich und Salzburg geplant. Elektrojournal Online wird über die Details des Umstieges (Hard-Cut oder Parallel-Betrieb) hierorts informieren. 

Autor/in:
Redaktion Elektrojournal
Werbung

Weiterführende Themen

TV
09.09.2014

Privatsender kritisiert den Verband der österreichischen Privatsender dafür, sich um die Interessen von ProSieben Sat.1 und Puls 4  einzusetzen.

Medien
22.08.2014

Technische Weiterentwicklung für digitale Antennenfernsehen mit Herbst 2016.

Werbung