Direkt zum Inhalt

Werbung
Meinungen
15.03.2016

Hallo – ist da wer? Analoges Miteinander-Reden oder schlichtes Telefonieren gilt mittlerweile als schwer retro. Als fossile Kulturtechnik der Prä-iPhone-Ära. Als aufdringliche Un-Dringlichkeit. ...

Zeiten-Blicke
04.02.2016

„Das wahrhaft knappe Gut in naher Zukunft wird die menschliche Aufmerksamkeit sein.“ So kommentiert Microsoft-Chef Satya Nadella eine kanadische Studie, wonach die durchschnittliche ...

Zeiten-Blicke
12.11.2015

Fix und Foxi – so hießen die beiden Hauptfiguren (Füchse) eines legendären Comic-Magazins, das 2010 ein letztes Mal erschien. Aber in der Redensart, jemand sei „fix und foxi“, sind sie ...

Zeiten-Blicke
29.07.2015

Zeit und Jahr rinnen und rennen. Und wir rennen und rinnen mit. Bloß wohin? Dort, wo ein Zuviel des unaufhörlichen Rennens überhandnimmt, droht das Ausbrennen, das Überhitzen. Achtung Brandgefahr ...

Zeiten-Blicke
02.06.2015

Angenommen, es gäbe eine Zeitpille, mit der sich Zeit auf wundersame Weise einsparen ließe. Was würden Sie mit den gewonnenen Minuten, Stunden, Tagen tun wollen? Eilig weitermachen wie bisher? ...

Zeiten-Blicke
07.05.2015

„Ich will: Freiheit!“ Ein flehender Appell eines Langzeitarrestanten? Eine rebellische Forderung Pubertierender? Die lautstarke Losung politisch Querdenkender? Nein. Mitnichten. So lautet ...

Zeiten-Blicke
26.02.2015

„To be, or not to be… Sein oder Nichtsein, das ist hier die Frage.“ Der erste Satz aus Hamlets berühmtem Monolog sitzt. Nachhaltig eingebrannt nicht bloß im hehren Burgtheater-Gedächtnis, sondern ...

Zeiten-Blicke
08.09.2014

„The time is out of joint.“ Die Zeit ist aus den Fugen geraten. So klagte schon Shakespeares Hamlet vor mehr als 400 Jahren. Diese Zeiterfahrung ist also keineswegs neu. Neu ist hingegen das ...

Zeiten-Blicke
22.07.2014

„Pole pole watamu - langsam, langsam, weißer Mann!“ Der kenianische Aufruf zur Bedächtigkeit ist unserer westlichen Kultur eher fremd. Wir werden vielmehr angetrieben von einem ungebremsten „ ...

Zeiten-Blicke
03.06.2014

Schneller, höher, weiter. So lautet nicht nur das olympische Gebot, sondern auch unser täglich Brot. Doch das stereotype Credo von Beschleunigung und Speed fordert seinen Tribut: zunehmende ...

Werbung