Direkt zum Inhalt

Wirtschaftsleistung leicht rückgängig

06.12.2012

Die Schnellschätzung des WIFO für das heimische Wirtschaftswachstum im dritten Quartal 2012 ergab einen leichten Rückgang der gesamtwirtschaftlichen Produktion um real 0,1 Prozent gegenüber der Vorperiode. Sowohl der Außenbeitrag als auch die Inlandsnachfrage entwickelten sich schwach.

Die Wirtschaftsdynamik ließ in Österreich im dritten Quartal 2012 abermals nach. Nach einem Anstieg von real nur 0,1 Prozent im zweiten Quartal 2012 ging das heimische Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal saisonbereinigt gegenüber der Vorperiode um 0,1 Prozent zurück. Der Konsum der privaten Haushalte stagniert seit Jahresbeginn. Aufgrund der leichten Ausweitung des öffentlichen Konsums ergab sich im dritten Quartal dennoch eine Zunahme der gesamten Konsumausgaben um 0,2 Prozent. Da die heimischen Unternehmen die kurzfristige Entwicklung immer weniger optimistisch einschätzen, verhalten sie sich in ihren Investitionen zurückhaltend. Die Ausrüstungsinvestitionen wurden im dritten Quartal real um 0,2 Prozent eingeschränkt, insbesondere die Nachfrage nach Fahrzeugen schrumpfte.

 

Export gestiegen

Die Baunachfrage wurde allerdings wie in der Vorperiode noch etwas ausgeweitet (+0,1 Prozent). Einem geringfügigen Anstieg der Wohnbaunachfrage stand ein Rückgang der anderen Komponenten gegenüber. Der Export stieg im dritten Quartal stärker als in den zwei Vorperioden. Sowohl die Ausfuhr von Waren als auch jene von Dienstleistungen nahmen zu. Zugleich erhöhte sich aber auch die Dynamik im Import, sodass der Außenbeitrag der heimischen Produktion keine Wachstumsimpulse verlieh. Im Vorjahresvergleich war im dritten Quartal 2012 keine Ausweitung der Produktion festzustellen, jedoch stand heuer ein Arbeitstag weniger zur Verfügung.

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Laut Bank Austria soll es nächstes Jahr wirtschaftlich bergauf gehen.
Meldungen
22.10.2014

Bank Austria gibt sich leicht optimistisch für Konjunktur 2015.  In den meisten Bundesländern gab es schon heuer ein höheres Wachstum als im Vorjahr erwartet.

Patrick Sagmeister, Wirtschaftsdelegierter
Meldungen
07.03.2013

Die Slowakei gehörte schon vor der Finanzkrise im Jahr 2008 zu den Topperformern in Europa. Nach dem schwachen Jahr 2009 hat sich die Slowakei  mit am besten von der Krise erholt. In den letzten ...

Übersicht 1: WIFO-Schnellschätzung zur vierteljährlichen Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung
Meldungen
15.02.2012

Gemäß der Schnellschätzung des WIFO zur Wirtschaftsentwicklung im IV. Quartal 2011 verringerte sich die gesamtwirtschaftliche Produktion gegenüber der Vorperiode real um 0,1% (III. Quartal 2011 ...

Laut Bank Austria soll es nächstes Jahr wirtschaftlich bergauf gehen.
Meldungen
30.01.2012

Das Vertrauen der CEOs in die Entwicklung der Weltwirtschaft sinkt. Lediglich 40 Prozent der weltweit Befragten sind „sehr zuversichtlich“, im Jahr 2012 ein Wachstum verbuchen zu können ( ...

Werbung