Direkt zum Inhalt

Vorarlbergs Wirtschaft wächst kräftig - Salzburg und NÖ schwächeln

22.10.2014

Bank Austria gibt sich leicht optimistisch für Konjunktur 2015.  In den meisten Bundesländern gab es schon heuer ein höheres Wachstum als im Vorjahr erwartet.

Laut Bank Austria soll es nächstes Jahr wirtschaftlich bergauf gehen.

Hinterm Arlberg blüht die Wirtschaft. Laut der Konjunkturanalyse der Bank Austria hat die Konjunktur gegenüber dem Vorjahr um 1,9 Prozent angezogen. In Salzburg und Niederösterreich lag sie hingegen bei bescheidenen 0,4 Prozent. Österreichweit gab es ein Plus von 0,6 Prozent.

"Das Wirtschaftswachstum ist in den meisten Bundesländern höher als im Vorjahr erwartet", teilte die Bank heute, Mittwoch, in einer Aussendung mit. Demnach könnte die Erholung 2015 an Fahrt gewinnen - wenn Nachfrageimpulse aus dem Ausland Exporte und Investitionen belebten.

Pessimismus ist übertrieben
"Wir glauben, dass der derzeitige Pessimismus etwas übertrieben ist und sich in den österreichischen Bundesländern im kommenden Jahr die Konjunkturerholung mit höheren Wachstumsraten als 2014 fortsetzen wird", so Chefökonom Stefan Bruckbauer.

Heuer hätten der private Konsum, die Industrie sowie die Bauwirtschaft stabilisierend gewirkt. Allerdings: "In keinem Bundesland reichte das moderate Erholungstempo aus, um eine Verschärfung der Lage am Arbeitsmarkt im Jahresverlauf zu verhindern." Im September war die Zahl der Arbeitslosen um 9,9 Prozent höher als im Vorjahr, im August um 10,1 Prozent. (APA/red.)

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Sieht aktuell  keine Anzeichen für eine Rezession in den USA: Ingo Jungwirth, Economist bei der BAWAG P.S.K
Stories
16.01.2019

Das Jahr 2018 war von schwierigen Rahmenbedingungen an den Kapitalmärkten geprägt. Die aktuellen Konjunkturaussichten sind jedoch nicht so pessimistisch wie es die Reaktion der Märkte vermuten ...

Hauptergebnisse der mittelfristigen Prognose für Österreich
Stories
29.10.2018

Das Wirtschaftswachstum dürfte seinen Höhepunkt überschritten haben: Für 2019 bis 2023 erwartet das WIFO in seiner mittelfristigen Prognose einen durchschnittlichen BIPZuwachs von 1,7 Prozent. Die ...

Stories
12.09.2018

Die Hochkonjunktur geht in die Verlängerung. Aber wie lange noch? Wir haben bei Österreichs Industrie nachgefragt. Der Boom hält an. Während sich der Fachkräftemangel steigert und die Sorge vor ...

Stories
25.04.2018

Exportabsicherungen und –finanzierungen signifikant gestiegen

„Der österreichische Mittelstand erlebt derzeit goldene Zeiten“, erklärt Erich Lehner, Managing Partner Markets bei EY.
Stories
15.02.2018

EY Mittelstandsbarometer ergibt: Investitionsdynamik klettert auf 10-Jahres-Hoch und jedes dritte österreichische Unternehmen erhöht 2018 seine Investitionen.

Werbung