Direkt zum Inhalt

Trigos 2019: Noch bis 15.3 einreichen

06.02.2019

Österreichische Unternehmen können sich in sechs Kategorien um den Trigos Award, die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften, bewerben. Neu ist die Kategorie „Klimaschutz“.

Der Trigos gilt als die renommierteste österreichische Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften in Österreich und wird 2019 zum 16. Mal vergeben. Prämiert werden Unternehmen, die eine Führungsrolle und besondere Vorbildwirkung für verantwortungsvolles Wirtschaften und Nachhaltigkeit einnehmen und zur Zukunftsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt beitragen. Der Trigos versteht sich dabei als Motor für nachhaltige Innovationen im heimischen Unternehmertum.
 
Neue Kategorie „Klimaschutz“ widmet sich wichtigster Herausforderung unserer Zeit
 
Trigos bietet jenen Unternehmen eine Bühne, die sich durch ihre Aktivitäten bereits heute für eine zukunftsfähige Gesellschaft engagieren. Österreichische Klein- und Mittelbetriebe als auch Großkonzerne können sich 2019 in folgenden Kategorien bewerben: „Vorbildliche Projekte“, „MitarbeiterInnen-Initiativen“, „Internationales Engagement“, „Regionale Wertschaffung“ „Social Innovation & Future Challenges“ und in der 2019 neu hinzugekommenen Kategorie „Klimaschutz“. Mit der neuen Kategorie adressiert die Trigos-Trägerschaft die Notwendigkeit, sich als Unternehmen mit den Auswirkungen des Klimawandels auseinanderzusetzen. Die Verleihung des Trigos an Vorreiterbetriebe soll andere Firmen motivieren und dazu inspirieren, Klimaschutz voranzutreiben. Weitere wichtige Kriterien sind die Verantwortung im Kerngeschäft sowie der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (UN Sustainable Development Goals).
 
Trigos Regional: Vergabe in den Bundesländern Niederösterreich und Steiermark
 
Neben dem bundesweiten Trigos wird die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften 2019 auch auf regionaler Ebene in den Bundesländern Niederösterreich und Steiermark verliehen. Betriebe mit Sitz in diesen Bundesländern haben 2019 die Möglichkeit, für den regionalen Trigos einzureichen und ausgezeichnet zu werden. Alle TeilnehmerInnen aus diesen Bundesländern nehmen automatisch sowohl auf regionaler als auch auf nationaler Ebene teil.
 
Termine Niederösterreich für Trigos-Vorbereitungstreffen in Zusammenarbeit mit der WK-NÖ:
1) Donnerstag, 24. Jänner 2019, 14:00 -17:00 Uhr, Biohof Adamah
2) Dienstag, 12. Februar 2019, 09:00 – 12:00, gugler GmbH
3) Donnerstag, 21. Februar 2019, 09:30 – 12:00, Kastner Gruppe, Zwettl
Anmeldungen unter uti@wknoe.at
 
Termin Steiermark für Trigos-Frühstück in Kooperation mit BKS Bank AG:
Di, 05.Februar 2019 von 08:30 – 10:30, Anton Paar GmbH
Anmeldungen unter: ksc@bks.at

Facts & Figures zum Trigos

  • Seit 2004 haben rund 2.000 Unternehmen exzellente und zukunftsweisende Projekte, Initiativen und Strategien eingereicht.
  • Auf Bundesebene sowie auf regionaler Ebene wurden in den letzten fünfzehn Jahren über 270 Betriebe mit dem Trigos ausgezeichnet.
  • Die Ergebnisse der Trigos-Befragung 2018 zeigen, dass die Mehrheit der Unternehmen den größten Nutzen der Teilnahme in der Positionierung als nachhaltiger Betrieb und der intensiven Beschäftigung mit CSR sieht.
  • Als weiterer wesentlicher Aspekt einer Teilnahme gilt die höhere mediale Präsenz sowie größere öffentliche Aufmerksamkeit.

Die Gewinner des Trigos Österreich werden Mitte Juni bei der bundesweiten Gala in Wien bekanntgegeben. Alle Informationen dazu unter www.trigos.at.

Original erschienen am 06.02.2019: Die Wirtschaft.
Werbung

Weiterführende Themen

Meinungen
04.06.2019

Manchmal haben wir auch in der Firma unser „Ibiza“. Dann muss man radikal sein. Alles, was verrottet, ist Dünger für das Neue.

In den österreichischen Unternehmen werden die Themen Diversity sowie ‚Culture & Integration‘ immer wichtiger“, erklärt Melissa Haymerle, Director von Michael Page in Österreich.
Meldungen
29.05.2019

Diversity liegt bei den Unternehmen im Trend. So das Ergebnis der aktuellen Michael Page Diversity Management Studie. Worum immer mehr Betriebe auf ...

Meldungen
29.05.2019

Die EU benötigt pro Jahr zusätzliche 180 Mrd. Euro zur Finanzierung ihrer Umweltpläne. Weil die Steuereinnahmen nicht reichen, sollen private Gelder in nachhaltige Anlagen umgelenkt werden. 

Die glücklichen Gewinner des TRIGOS 2018 sind an den Trophäen zu erkennen - v.l.n.r.: Johannes Großruck (Energiegenossenschaft Donau-Böhmerwald eGen), Günter Benischek (Erste Bank), Katha Häckl-Schinkinger (Habibi&Hawara), Bas van Abel (Fairphone), Johanna Astecker (CONA), Ewald Rauter (Sto)
Nachhaltigkeit
24.05.2019

Nachhaltig erfolgreich: Nach den TRIGOS-Tirol-Gewinnen 2014 und 2018 ist der Hygienespezialist heuer für den TRIGOS Österreich nominiert. Im Rennen ist die "holluworld" als lebendige Vision von ...

Tourismus
22.05.2019

Es sind Themen, die die Branche auf viele Jahre beschäftigen und prägen werden und die enger miteinander verknüpft sind, als es oberflächlich vielleicht scheint: Reinhard Lanner, Chief Digital ...

Werbung