Direkt zum Inhalt

Trigos 2019: Noch bis 15.3 einreichen

06.02.2019

Österreichische Unternehmen können sich in sechs Kategorien um den Trigos Award, die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften, bewerben. Neu ist die Kategorie „Klimaschutz“.

Der Trigos gilt als die renommierteste österreichische Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften in Österreich und wird 2019 zum 16. Mal vergeben. Prämiert werden Unternehmen, die eine Führungsrolle und besondere Vorbildwirkung für verantwortungsvolles Wirtschaften und Nachhaltigkeit einnehmen und zur Zukunftsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt beitragen. Der Trigos versteht sich dabei als Motor für nachhaltige Innovationen im heimischen Unternehmertum.
 
Neue Kategorie „Klimaschutz“ widmet sich wichtigster Herausforderung unserer Zeit
 
Trigos bietet jenen Unternehmen eine Bühne, die sich durch ihre Aktivitäten bereits heute für eine zukunftsfähige Gesellschaft engagieren. Österreichische Klein- und Mittelbetriebe als auch Großkonzerne können sich 2019 in folgenden Kategorien bewerben: „Vorbildliche Projekte“, „MitarbeiterInnen-Initiativen“, „Internationales Engagement“, „Regionale Wertschaffung“ „Social Innovation & Future Challenges“ und in der 2019 neu hinzugekommenen Kategorie „Klimaschutz“. Mit der neuen Kategorie adressiert die Trigos-Trägerschaft die Notwendigkeit, sich als Unternehmen mit den Auswirkungen des Klimawandels auseinanderzusetzen. Die Verleihung des Trigos an Vorreiterbetriebe soll andere Firmen motivieren und dazu inspirieren, Klimaschutz voranzutreiben. Weitere wichtige Kriterien sind die Verantwortung im Kerngeschäft sowie der Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (UN Sustainable Development Goals).
 
Trigos Regional: Vergabe in den Bundesländern Niederösterreich und Steiermark
 
Neben dem bundesweiten Trigos wird die Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften 2019 auch auf regionaler Ebene in den Bundesländern Niederösterreich und Steiermark verliehen. Betriebe mit Sitz in diesen Bundesländern haben 2019 die Möglichkeit, für den regionalen Trigos einzureichen und ausgezeichnet zu werden. Alle TeilnehmerInnen aus diesen Bundesländern nehmen automatisch sowohl auf regionaler als auch auf nationaler Ebene teil.
 
Termine Niederösterreich für Trigos-Vorbereitungstreffen in Zusammenarbeit mit der WK-NÖ:
1) Donnerstag, 24. Jänner 2019, 14:00 -17:00 Uhr, Biohof Adamah
2) Dienstag, 12. Februar 2019, 09:00 – 12:00, gugler GmbH
3) Donnerstag, 21. Februar 2019, 09:30 – 12:00, Kastner Gruppe, Zwettl
Anmeldungen unter uti@wknoe.at
 
Termin Steiermark für Trigos-Frühstück in Kooperation mit BKS Bank AG:
Di, 05.Februar 2019 von 08:30 – 10:30, Anton Paar GmbH
Anmeldungen unter: ksc@bks.at

Facts & Figures zum Trigos

  • Seit 2004 haben rund 2.000 Unternehmen exzellente und zukunftsweisende Projekte, Initiativen und Strategien eingereicht.
  • Auf Bundesebene sowie auf regionaler Ebene wurden in den letzten fünfzehn Jahren über 270 Betriebe mit dem Trigos ausgezeichnet.
  • Die Ergebnisse der Trigos-Befragung 2018 zeigen, dass die Mehrheit der Unternehmen den größten Nutzen der Teilnahme in der Positionierung als nachhaltiger Betrieb und der intensiven Beschäftigung mit CSR sieht.
  • Als weiterer wesentlicher Aspekt einer Teilnahme gilt die höhere mediale Präsenz sowie größere öffentliche Aufmerksamkeit.

Die Gewinner des Trigos Österreich werden Mitte Juni bei der bundesweiten Gala in Wien bekanntgegeben. Alle Informationen dazu unter www.trigos.at.

Werbung

Weiterführende Themen

Unternehmen
27.01.2021

Beschlaghersteller MACO macht es vor: Nachhaltigkeit und gute Geschäfte vertragen sich. In dem erstmals erschienenen Zukunftsbericht 2021 dokumentiert das Salzburger Familienunternehmen, wie es ...

Meldungen
27.01.2021

Der Magenta TUN, Technologie- und Nachhaltigkeitsfonds der Magenta Telekom, ist einer der bedeutendsten Nachhaltigkeitspreise Österreichs und vergibt jährlich, heuer zum 9. Mal, 50.000 Euro. Damit ...

Bild (v.l.n.r.): Karl Kienzl (C4F), Wolfgang Anzengruber (C4F), Michaela Reitterer (ÖHV), Hartwig Hufnagl (ASFINAG),  Andreas Matthä (ÖBB), Birgit Kraft-Kinz (C4F), Lukas Kienzl (C4F), Karin Zipperer (VOR)
Meldungen
22.01.2021

Rund um die Initiative economy4future kommen rund 410.000 MitarbeiterInnen und mehr als 11.000 Lehrlinge in den Austausch und ins Tun zu den Pariser ...

Die glücklichen Gewinner des TRIGOS 2020 - v.l.n.r.: Marcel Huber von SynCraft Engineering GmbH, Andreas Diesenreiter von Unverschwendet GmbH, Ingeborg Hochmaier von MED-EL Elektromedizinische Geräte GmbH, Nastassja Cernko von Oesterreichische Kontrollbank AG, Alfred Krobath von PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH und Gerald Heerdegen von Fahnen-Gärtner GmbH.
Meldungen
19.01.2021

Von 18. Jänner bis 12. März 2021 können sich österreichische Unternehmen in sechs Kategorien für die renommierte Auszeichnung für verantwortungsvolles Wirtschaften bewerben.

Preisüberreichung im Wald: Jungbauern-Obmann Franz Xaver Broidl (vorne links) überreicht den Preis an Gewinnerin Viktoria Hutter und ihre Projektpartner Manfred Ergott (Druckerei Janetschek, 2. v. r.) und Thomas Göttinger (Göttinger Dessertmanufaktur, rechts). Ebenfalls unter den Gratulanten Wolfgang Gwiß (links) und Gerhard Bayer (3. v. l.) vom Raiffeisen Lagerhaus Waidhofen/Thaya.
Meldungen
06.01.2021

Das Waldviertler Klimaschutzprojekt waldsetzen.jetzt errang den dritten Platz beim Innovationspreis 2020 der österreichischen Jungbauernschaft. Das Ziel ...

Werbung