Direkt zum Inhalt

Träume für große Kinder

12.09.2018

Vor fast 20 Jahren hat Andreas Stadlbauer die Carrera-Rennbahn gerettet. Heute produziert sein Salzburger Familienunternehmen jährlich fast vier Millionen Autos. Das Fahrerlebnis kommt realen Rennstrecken immer näher.

Im Jahr 2019 hat das Salzburger Spielwarenunternehmen Stadlbauer Grund zu feiern: Dann wird es zwei Jahrzehnte her sein, dass die Firma die Marke Carrera übernommen und damit begonnen hat, eine Erfolgsgeschichte zu schreiben. Mittlerweile ist Stadlbauer mit Carrera nämlich zum Weltmarktführer im Bereich Autorennbahnen für zuhause geworden.

Mehr Wissen – Mehr Erfolg

Loggen Sie sich jetzt kostenlos für unseren +PLUS Bereich ein und erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen Inhalten.
  • Beiträge, Reportagen und Interviews in voller Länge
  • Premium Inhalte, wie Studien, Datenbanken, Verzeichnisse und vieles mehr…
  • Branchenrelevante Serviceinhalte, Tabellen, Kalkulationen, Vorlagen
  • Online Blättermagazine
  • Sämtliche Beiträge aus dem Archiv
  • Maßgeschneiderte Newsletterangebote
Autor/in:
Alexandra Rotter
Werbung

Weiterführende Themen

Stories
10.10.2018

Weltmarktführer wird man nicht über Nacht – jedes neue Exportprojekt ist ein Wagnis. In Österreich steht den Unternehmen ein ganzes System mit Informationen und Förderungen zur Seite. Ein ...

Interviews
10.10.2018

Die Geschichte des Industrieofenerzeugers Aichelin hat viele spannende Kapitel, die das Unternehmen durch Höhenflüge und Krisen bis zur Weltmarktführerschaft geführt haben. Im Interview zeichnet ...

Interviews
10.10.2018

In fast jedem Flugzeug sind Teile des Innviertler Unternehmens FACC verbaut. Warum das Unternehmen über Reisen zum Mond nachdenkt, wie es sich mit chinesischen Eigentümern lebt und wieso nur ...

Prof. Hermann Simon
Stories
09.10.2018

Prof. Hermann Simon ist Gründer des Preisberatungs- Weltmarktführers Simon-Kucher & Partners. Seine Bücher über Hidden Champions wurden Weltbestseller. Wir haben den Experten gefragt, was ...

Interviews
09.10.2018

Um in Richtung Erfolg zu segeln, muss manches Unternehmen erst einmal an die Wand fahren. So war es auch bei der Voestalpine. Wie der Konzern zurück zum Fokus gefunden hat, warum er nicht auf ...

Werbung