Direkt zum Inhalt

Tirol baut auf saubere Zukunft

23.10.2014

Österreichs führendes Textilmanagementunternehmen Salesianer Miettex schafft mit seinem Wäschebetrieb 120 neue Arbeitsplätze in Inzing. Damit weitet das Unternehmen seine starke Marktstellung im Westen aus.

Der Salesianer Miettex-Betrieb wird Kunden aus den Geschäftsfeldern Gesundheitswesen, Hotellerie und Gastronomie sowie Industrie und Gewerbe textile Vollversorgung bieten. Somit werden 120 neue Arbeitsplätze in Inzing geschaffen, anstatt welche abzubauen, freut sich Thomas Krautschneider, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

Ein langfristiger Kooperationsvertrag mit der Tiroler Krankenhausholding Tilak sowie die Auftragslage bei den Bestandskunden waren wichtige Gründe für die Eröffnung eines weiteren Wäschereibetriebs in Tirol. Demnächst werden erstmals auch Krankenhäuser in Südtirol von Salesianer Miettex beliefert.

 

Nachhaltige Aussichten

Anlässlich der Eröffnung des neuen Betriebes wurde dem Textilmanagementunternehmen das Zertifikat „Leitbetriebe Austria“ verliehen. Das unabhängige Netzwerk zeichnet jene österreichischen Unternehmen aus, die sich zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennen. „Wir setzen auf nachhaltiges Wachstum, langfristige Kundenbeziehungen und Umweltschutz statt auf kurzfristige Gewinne und können so langfristig sichere Arbeitsplätze bieten“, erklärt Krautschneider.

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Vom Lehrling zum Filialleiter mit 22 Jahren: Kristian Tichler hat seine persönliche Hofer Karriere mit einer Lehre begonnen.
Handel
29.06.2020

Mit einer Lehre bei Hofer legen Jugendliche den Grundstein für ihre ganz eigene, zukunftssichere Erfolgsgeschichte. Der 22-jährige Kristian Tichler aus Linz zeigt wie es geht: Er absolvierte seine ...

Mit dem BIM (Buildign Information Modeling) geht Wilo in die digitale Offensive.
Aktuelles
25.06.2020

Dass Aufgabenbereiche immer weiter digitalisiert werden, erkennt auch Wilo. Der Dortmunder Technologiespezialist geht jetzt mit einem neuen Building Information Modelling (BIM) Portal zur ...

Gastronomie
25.06.2020

Wissen wir es wirklich nicht oder wollen wir es nicht wissen? Fragt der Verein Land schafft Leben. Wir sagen: Es wird Zeit die Herkunft transparenter zu machen. Immer mehr Gäste wollen das. Das ...

Mit Robert Erni hat Dachser einen erfahrenen Logistik-CFO zum Nachfolger von Burkhard Eling bestellt.
Meldungen
25.06.2020

Der 54-jährige Schweizer Robert Erni übernimmt zum 1.1.2021 das Finanzressort von Burkhard Eling, der dann CEO des Familienunternehmens wird.

Bei der Pressekonferenz: (v. l.) Alfred Berger, Werner Knausz und Christoph Scharff
Unternehmen
25.06.2020

Angesicht der wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Krise warnt die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) vor langfristigen Strukturschäden für die österreichische Recyclingbranche.

Werbung