Direkt zum Inhalt

Tipps für Senioren für den Umgang mit dem Smartphone

07.04.2020

Emporia  Telecom aus Linz,  Hersteller  von  einfach  zu  bedienenden  Smartphones,  Apps  und  Handys,  gibt jetzt online Tipps für den Umgang mit dem Smartphone. Älteren Menschen soll damit die Zeit zuhause kurzweiliger und geselliger gemacht werden.

Aufgrund der Corona-Krise wird vor allem älteren Menschen dringend angeraten jeden unnötigen, persönlichen Kontakt zu vermeiden - womit die digitale Kommunikation noch wichtiger wird. Um diese optimal aufrecht halten zu können, hat Emporia hilfreiche Tipps zusammengetragen. Sie reichen von der Bild-Telefonie mit Whats-App, über die Videobotschaft an die Enkelkinder und das gelungene Selfie bis hin zur Frage, ob und wie man das Smartphone in Zeiten der Corona-Krise reinigen soll.

Jede Woche gibt es zwei bis drei Tipps speziell für die älteren Menschen. Die Tipps sind unabhängig davon, welche Smartphone-Marke jemand benützt. Voraussetzung ist aber, dass die Seniorinnen und Senioren bereits Grundkenntnisse im Umgang mit dem Smartphone besitzen. Die Tipp-Reihe kann auch keine grundlegende Einschulung am Smartphone ersetzen.

Eveline Pupeter, Eigentümerin von emporia: „In Zeiten der sozialen Isolation, wo wir uns nicht sehen und umarmen dürfen, ist für viele ältere Menschen das Smartphone die einzige Möglichkeit, sich mit ihren Liebsten auszutauschen. Wenn dank unserer Tipps Oma und Opa ihren Enkelkindern per Videobotschaft ,ich habe dich lieb` sagen können, dann ist das ein wunderbares Zeichen und wir tragen vielleicht ein bisschen zur Überbrückung der momentan lebenswichtigen Distanz bei.“

Da emporia in 31 Ländern in Europa vertreten ist, werden die Tipps auch in viele andere Sprachen (z.B. Englisch, Französisch, Niederländisch…) übersetzt und publiziert.

Info: Die Tipps werden regelmäßig auf facebook.com/emporia.telecom veröffentlicht und sind gesammelt unter www.emporia.at/service/gute-tipps/ zu finden.

Werbung

Weiterführende Themen

Meldungen
09.06.2020

Laut einer KSV1870-Umfrage sind lediglich 6 % der befragten Unternehmen nicht von der Corona-Krise betroffen. Das schrittweise Hochfahren der Wirtschaft in den vergangenen Wochen hat sich laut ...

Meinungen
05.06.2020

Widersprüche sind immanenter Teil unseres Daseins. Deshalb überrascht es im Sog der krisenhaften Widersprüchlichkeit kaum, dass die Covid-Welle angesichts der surrealen (WC-Papier-)Hamsterei nicht ...

Thema
04.06.2020

Dr. Ernst Gittenberger und Univ.Prof. Dr. Christoph Teller vom Institut für Handel, Absatz und Marketing der JKU Linz ziehen nach 7 veröffentlichten Artikeln zum „Einkaufsverhalten in Zeiten des ...

Meldungen
28.05.2020

respACT startet Initiative mit dem Global Compact Netzwerk Österreich. Unternehmen können die 5 Forderungen für eine nachhaltige Wirtschaft ab sofort ...

Interviews
26.05.2020

Corona hat gezeigt, wo unsere Schwachstellen liegen, sagt Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck. Jetzt heißt es, sich besser für Krisen rüsten und die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen.

Werbung