Direkt zum Inhalt

Singapur wird unterschätzt

06.03.2015

Ein Markt-Kommentar von Wirtschaftsdelegierten Volker Ammann

Wenn Internationalisierung für ein Unternehmen leicht ist, dann in Singapur. Seit Jahren hält der kleine Inselstaat den ersten Platz „The world’s easiest place to do business“. 10.000 europäische Unternehmen nutzen diesen Umstand bereits mit einem Firmenstandort – vor zwei Jahren waren es noch 8.000. Selbst wenn das Land nur 20 mal 40 Kilometer misst, ist dessen Bedeutung in der Region als „Hub“ ungebrochen. Der Verband Südostasiatischer Nationen (ASEAN) zählt zehn Mitgliedsstaaten und 600 Millionen Menschen. Das entspricht acht Prozent der Weltbevölkerung. Die gesamte Region verspricht weiterhin Wachstum. Die Chancen für östrreichische Firmen sind so vielfältig wie die Länder heterogen. Kaum ein Unternehmen wählt Singapur aufgrund seiner eigenen Marktgröße. Die Vorteile liegen auf der Hand: Singapur „tickt“ europäisch, hat ein verlässliches Rechtssystem, der Korruptionsindex ist besser als in den meisten EU-Mitgliedsstaaten. Der Staat verfügt über eine starke Währung und bewies über 50 Jahre Stabilität, die Politik ist wirtschaftsfreundlich und: Jeder spricht Englisch!

 

singapur@wko.at

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Meinungen
15.05.2019

Im Vorjahr erreichten die österreichischen Exporte nach Südafrika mit 588 Mio. Euro einen 10-Jahres-Rekord. Vor allem die Lieferungen von Maschinen und Fahrzeugen verzeichneten einen starken ...

Kolumbien befindet sich in einer einmaligen Umbruchphase mit enormen Marktchancen für die österreichische Exportwirtschaft, meint Hans-Jörg Hörtnagl, Wirtschaftsdelegierter der Wirtschaftskammer.
Meinungen
29.04.2019

Kolumbien – die viertgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas – hat nach 50 Jahren Bürgerkrieg die historische Chance, zu einer neuen regionalen Wirtschaftsmacht aufzusteigen, meint  ...

Meinungen
23.04.2019

Welche Auswirkungen hat der politische Rechtsruck unter dem neuen Präsidenten Bolsonaro auf die Wirtschaftsentwicklung des südamerikanischen Riesen? Ein Kommentar von Klaus Hofstadler, ...

"Die nächste Rezession ist keineswegs vorgezeichnet“, stellt IV-Generalsekretär Christoph Neumayer klar.
Meldungen
18.04.2019

Die Industriellenvereinigung hat die Ergebnisse ihrer Konjunkturerhebungen präsentiert und Generalsekretär Christoph Neumayer formuliert eine klare Botschaft an die Politik: Die ...

Stories
14.04.2019

Wenn die Politik den Mittelstand links liegen lässt, anstatt für seine Sichtbarkeit und Durchsetzungsfähigkeit zu sorgen, begeht sie Raubbau an der Zukunft des Landes, meint der Lobbying-Coach ...

Werbung