Direkt zum Inhalt

Sicher ist sicher!

08.06.2018

Cyberangriffe auf Firmen sind ein sehr lukratives und schnell wachsendes ­Geschäft – weil sie auf das Kostbarste abzielen, was ein Unternehmen besitzt. Eine Übersicht, worauf zu achten ist und was man im Fall des Falles tun kann. 

Autobauer in Frankreich, Telekomkonzerne in Spanien, Spitäler in England, der Flugzeugbauer Boeing und die deutsche Regierung zuletzt im April: Cyberatta-cken sind zu einem fast alltäglichen Phänomen geworden. In der inzwischen extrem vernetzten Welt steigt die Wahrscheinlichkeit ständig, Opfer eines digitalen Angriffs zu werden – und das betrifft Privatanwender genauso wie Unternehmen, die sich hochprofessionell genau davor schützen.

Mehr Wissen – Mehr Erfolg

Loggen Sie sich jetzt kostenlos für unseren +PLUS Bereich ein und erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen Inhalten.
  • Beiträge, Reportagen und Interviews in voller Länge
  • Premium Inhalte, wie Studien, Datenbanken, Verzeichnisse und vieles mehr…
  • Branchenrelevante Serviceinhalte, Tabellen, Kalkulationen, Vorlagen
  • Online Blättermagazine
  • Sämtliche Beiträge aus dem Archiv
  • Maßgeschneiderte Newsletterangebote
Werbung

Weiterführende Themen

Stories
05.04.2021

Manchmal funktioniert das Bestehende einfach nicht mehr. Dann ist es Zeit, sich über ein neues Geschäftsmodell Gedanken zu machen. Hier sind sieben Denkrichtungen.

Ford Transit Custom PHEV
Stories
05.04.2021

Das ideale Nutzfahrzeug zu finden war schon bisher eine Herausforderung. Für zusätzliches Kopfzerbrechen sorgt eine neue NoVA-Regelung, die auch Klein- LKW unter die Steuerfuchtel nimmt. Doch ...

Stories
05.04.2021

Fast alle Vorsorgekassen können die Markterholung nach den Einbrüchen im März 2020 nutzen. Für eine aussagekräft ige Beurteilung ist aber eine langfristige Beobachtung nötig.

Stories
05.04.2021

Österreichs Life-Science-Industrie hat in den letzten Jahren fast unbemerkt einen beachtlichen Aufschwung erlebt. Mehr als 55.000 Menschen arbeiten mittlerweile in Pharma-, Biotechoder ...

Seine Mitarbeiter sind für Andreas Schwerla der Schlüssel zum Erfolg.
Stories
05.04.2021

Nicht nur auf die Produkte, auf die Mitarbeiter kommt es an, meint Andreas Schwerla, der nach 28 Jahren bei McDonald’s die Seite gewechselt hat, um als Franchisepartner durchzustarten.

Werbung