Direkt zum Inhalt
WorldStar Packaging Award 2020

Rondo räumt bei WorldStar Packaging Award 2020 ab

09.10.2020

Die Rondo Gruppe mit Stammsitz in Frastanz gewann vier der begehrten WorldStar Packaging Awards 2020 in den Kategorien Transport, Point-of-Sale und Lebensmittel.

Seit 1970 zeichnet die World Packaging Organisation (WPO) neue Verpackungslösungen aus der ganzen Welt aus. Der jährliche WorldStar Packaging Award ist einer der wichtigsten Veranstaltungen in der Verpackungsbranche weltweit und damit eine hochrangige internationale Auszeichnung.

Viel Potential

Gleich vier der renommierten WorldStar Packaging Awards gingen dieses Jahr an den Wellpappe-Spezialisten Rondo. Neben den nachhaltigen Steigen aus Wellpappe für Obstprodukte (Kategorie Lebensmittel) und zwei werbewirksamen Display-Varianten (Kategorie Point-of-Sale) konnte auch die neue Transportverpackung für Geberit Unterputzspülkästen die Jury des WorldStar Packaging Awards 2020 überzeugen.

„Wir freuen uns sehr über diese internationale Auszeichnung, die uns weiter darin bestärkt, gemeinsam mit unseren Kunden optimale Verpackungen für jedes einzelne Produkt zu entwickeln und umzusetzen“, erklärt Hubert Marte, Vorstandsvorsitzender der Rondo Ganahl AG. „Wellpappe-Verpackungen haben viel Potential: Sie sind nachhaltig, kosteneffizient und bieten kreative, praktische und aufsehenerregende Verpackungslösungen. Zudem können maßgeschneiderte Wellpappe-Verpackungen wirtschaftlich genau auf den Verwendungszeck abgestimmt werden“.

Effizient und vielseitig

Die neue Transportverpackung für Geberit Unterputzspülkästen wurde L-förmig konstruiert, damit sie leicht auf Norm-Paletten gestapelt werden kann und so eine effizientere Beladung möglich ist. Außerdem ist die Verpackung systematisch so aufgebaut, dass die Produktteile in genau der Reihenfolge entnommen werden können, in der sie montiert werden müssen. Und der Unterputzspülkasten wird mit einer Wellpappe-Einlage in der Verpackung fixiert, die auch gleich als Montagehilfe verwendet werden kann.

 

In Zusammenarbeit mit Maresi wurde ein Display für die ideale Produktpräsentation für Inzersdorfer Sugo am Point-of-Sale kreiert, das eindrucksvoll zeigt, wie werbewirksam Wellpappe sein kann. Zudem beeindruckt die Vielseitigkeit des Displays: Dank eines Modulsystems passen auf einen einzigen Sockel verschiedene Display-Möglichkeiten. Und die Rückseite ist so gestaltet, dass jede beliebige Größe fixiert werden kann. Somit kann das Display durch einfaches Umstecken der Zwischenplatten je nach Bedarf adaptiert werden.
 

Die Besonderheit am Kellys Display ist, dass es aus nur drei Wellpappe-Einzelteilen gefertigt wird. Regalfertige Verpackungen („Shelf-Ready-Packaging“), die bereits seit Langem von Kellys verwendet werden, werden so aufeinander gestapelt, dass sie zugleich als stabilisierender Zwischenboden des Displays fungieren. Die auffällige Gestaltung der Seitenwände, die das Display im Design eines amerikanischen Footballs darstellen, erweckt nicht nur die Aufmerksamkeit der Kunden am Point-of-Sale für Kellys-Produkte, sondern überzeugte auch die Jury des Worldstar Packaging Awards 2020. (ar)

Original erschienen am 09.10.2020: Die Wirtschaft.
Werbung

Weiterführende Themen

Marcus Wadsak spricht Klartext: "Es werden viele Menschen aufgrund von Unwettern und aufgrund der Hitze sterben."
Interviews
30.09.2020

Es gibt keine Möglichkeit mehr, die Erderwärmung umzukehren, stellt der Meteorologe Marcus Wadsak klar. Vielmehr müssen wir global auf null Emissionen kommen – rasch und auch, wenn manche ...

Saint-Gobain Österreich wird ab 2021 den gesamten Strombedarf durch Ökostrom abdecken
29.09.2020

Der Baustoffhersteller Saint-Gobain wird in Österreich ab 2021 seinen gesamten Strombedarf durch erneuerbare Energie decken. Damit wird der CO2-Ausstoß um rund 30 Prozent reduziert.

Freut sich besonders auf die Gesamtkomposition des Events: respACT-Geschäftsführerin Daniela Knieling.
Meldungen
14.09.2020

Der CSR-Tag hat sich in der heimischen Bewegung rund um verantwortungsvolles Wirtschaften als Jahreshighlight etabliert. Wir haben bei ...

„Derzeit ist das Geschäft einigermaßen stabil. Da wir hauptsächlich im Nichtwohnungsbau unterwegs sind, müssen wir einfach abwarten, wie sich der Markt 2021 entwickelt“, sagt der neue Hueck-Geschäftsführer Wolfgang Thür.
Aktuelles
11.09.2020

Im Gespräch mit METALL erzählt der neue Hueck-Geschäftsführer Wolfgang Thür über seinen Start in Krisenzeiten, den künftigen Wachstumskurs des Aluminiumprofil-Herstellers und die derzeitigen ...

Hotellerie
10.09.2020

„Mehr Mitarbeiter-Bindung und Umsatz durch Nachhaltigkeitsprogramme in der Hotellerie“ – so lautet der Titel einer Befragung im Rahmen der Master-Arbeit von Sylvia Petz von der ...

Werbung