Privatinsolvenzrecht Neu | Die Wirtschaft Direkt zum Inhalt

Privatinsolvenzrecht Neu

13.10.2017

Wem nützen die Änderungen im Privatinsolvenzrecht und welche Bedeutung haben sie für Unternehmer? Dr. Susanne Fruhstorfer, Partnerin und Insolvenzrechtsexpertin bei der internationalen Sozietät Taylor Wessing klärt die wesentlichen Fragen.

Welche Änderungen treten am 1.11.2018 im Privatinsolvenzrecht in Kraft?

Die grundlegende Struktur der Privatinsolvenz bleibt unverändert. Nach wie vor muss zuerst ein Zahlungsplanantrag gestellt werden und (sofern dieser scheitert) folgt erst danach das Abschöpfungsverfahren.

Die Änderung gegenüber der früheren Fassung sind:

Mehr Wissen – Mehr Erfolg

Loggen Sie sich jetzt kostenlos für unseren +PLUS Bereich ein und erhalten Sie unbeschränkten Zugang zu allen Inhalten.
  • Beiträge, Reportagen und Interviews in voller Länge
  • Premium Inhalte, wie Studien, Datenbanken, Verzeichnisse und vieles mehr…
  • Branchenrelevante Serviceinhalte, Tabellen, Kalkulationen, Vorlagen
  • Online Blättermagazine
  • Sämtliche Beiträge aus dem Archiv
  • Maßgeschneiderte Newsletterangebote
Werbung

Weiterführende Themen

"KMU haben es bei prestigeträchtigen und großvolumigen Ausschreibungen schwer, zum Zug zu kommen", Anna Walbert-Satek.
Interviews
29.11.2016

Um Aufträge der öffentlichen Hand zu bekommen, müssen sich KMU bei den Ausschreibungen durchsetzen. Dabei lauern diverse Stolpersteine. Wie man sie vermeidet, erklärt Rechtsanwältin Anna Walbert- ...

Stories
21.09.2016

Eine gute Nachrichten für alle, die ihrem Ärger gerne Luft machen: Beschwerden zahlen sich in den meisten Fällen tatsächlich aus. So die zentrale Erkenntnis einer repräsentativen Studie des  ...

Prof. Susanne Kalss: Der Aufsichtsrat ist mehr als der kontrollierende Revisor im Nachhinein
Stories
24.08.2016

Die Tätigkeit von Aufsichtsräten hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Ihre Aufgaben sind komplexer, ihre Einsatzgebiete vielfältiger geworden. Im Interview diskutieren Prof. Susanne ...

Trotz aller Bemühungen konnte das Steuer nicht mehr herum gerissen werden
Multimedia
04.11.2015

Die Umsätze der letzten Wochen waren „eigentlich in Ordnung“, dennoch gelang es nicht, die HB Austria zu retten. Die Passiva sollen sich auf rund 19,4 Millionen Euro belaufen, davon rund 15,5 ...

Das Motto bei Zahlungsverzug sollte lauten: „Vermeidung von Insolvenzen und Steigerung des Profits durch Bekämpfung von Zahlungsverzug“.  Benjamin Zupancic, Rechtsanwalt
Meldungen
22.09.2015

Wenn Kunden erst sehr spät oder gar nicht zahlen, ist das für Unternehmer sehr unangenehm. Eine Situation, mit der man sich abfinden muss? Keinesfalls, meint der auf Forderungsbetreibung ...

Werbung