Direkt zum Inhalt

Österreicher sind zweitbeste Schuldner

26.09.2011

Wenig Verschuldung bei Österreichs Privatpersonen. Anlage geht oftmals in konservative Richtung. Lebensversicherungen liegen im Trend. Doch bei der Rendite sollte man sich keine zu großen Erwartungen machen.

Österreicher sind die zweitbesten Schuldner in Westeuropa, zeigt der aktuelle Allianz-Vermögensreport. In Westeuropa haben nur private Haushalte in Belgien weniger Schulden als Herr und Frau Österreicher. Im weltweiten Vergleich rangiert Österreich beim Pro-Kopf-Vermögen an 18. Stelle, das globale Brutto-Geldvermögen hat mit 95 Billionen Euro einen neuen Rekordwert erreicht. Die Forderungen nach einer höheren Vermögensbesteuerung sind demnach nicht ganz aus der Luft gegriffen.

 

Konservative Geldanlage

In Sachen Vermögensbildung und -sicherung zeigen sich die Österreicher und Österreicherinnen gewohnt konservativ: Versicherungen legen in der Gunst der Österreicherinnen und Österreicher zu.

„Der globale Trend zu mehr Sicherheit bei der Vermögensbildung steht auch hierzulande hoch im Kurs: Herr und Frau Österreicher setzen bei privater Vorsorge zunehmend auf die Lebensversicherung“, kommentiert Wolfram Littich, Vorstandsvorsitzender der Allianz Gruppe in Österreich, die aktuellen Ergebnisse des Allianz Global Wealth Report.

 

Was der Versicherungsbranche Freude bereitet, kann sich für die Kunden aber als Schuss nach hinten erweisen. Wie der Verein für Konsumentenschutz erst Anfang dieses Jahres erhob, liegen Lebensversicherungen in der Renditerwartung weit hinter anderen vermögensbildenden Finanzprodukten. 

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

„Österreich ist ein guter Boden, um alt zu werden“, erklärt Andreas Csurda, verantwortlich für die kapitalgedeckte Vorsorge bei der Allianz Gruppe in Österreich.
Stories
15.02.2018

Allianz- Analyse zeigt: In Österreich werden im Jahr 2050 bereits über 1 Million Menschen über 80 Jahre alt sein. Erfreulich, wenn da nicht das Problem der Finanzlücke wäre. 

Dr. Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling – einem Unternehmen der ARA Servicegruppe: „Austria Glas Recycling lebt vor, wie nachhaltiges Unternehmertum von wirtschaftlichem Erfolg gekrönt wird."
18.10.2017

Seit 4 Jahrzehnten ist Österreichs Glasrecyclingsystem ein Musterbeispiel für nachhaltiges Wirtschaften. Neben den rein ökonomisch orientierten Zielen spielen Faktoren wie Umweltschutz und ...

Platz 1 ist nur eine Momentaufnahme - wer stehen bleibt wird nach hinten durchgereicht.
20.09.2017

Seit 2005 bewertet die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) die Umweltsituation in den 28 EU-Mitgliedsstaaten. Österreich verbesserte sich gegenüber dem Ranking aus 2015 von Platz 3 auf Platz 1.

Dr. Erhard Busek (Präsident -Senat der Wirtschaft) & Hans Harrer (Vorstandsvorsitzender -Senat der Wirtschaft)
Stories
06.07.2017

Die Mittelstandsallianz vom Senat der Wirtschaft steht unter dem Motto „Selbstbestimmt statt Fremdbestimmt“. Im Rahmen der Präsentation dieser neuen Initiative diskutierten Unternehmer als auch ...

"Ein klarer Aufwärtstrend ergibt sich weiterhin für die Häufigkeit von psychischen Erkrankungen", erklärt Martin Block von der Abteilung für Gesundheitsförderung und Prävention.
Interviews
15.05.2017

Wenn Betriebliche Gesundheitsförderung wirklich funktionieren soll, braucht sie das volle Commitment der Unternehmensleitung, erklärt Martin Block vom Hauptverband der österreichischen  ...

Werbung