Direkt zum Inhalt

Österreich – ein Sonnenzwerg mit Potential

13.02.2012

Die erste deutsch-österreichische Photovoltaikstudie ist erschienen und hat untersucht, ob der deutsche Markt eine Bedrohung für die österreichische Industrie darstellt und die beiden Märkte verglichen.

In einer deutsch-österreichischen Kooperation haben  zwei Unternehmen die erste private Studie, die sich mit dem österreichischen Photovoltaikmarkt beschäftigt, veröffentlicht. Sie vergleicht die beiden Länder in Sachen Photovoltaik und hat in einer Expertenbefragung Themen wie Marktattraktivität, Ausbaupotenzial, Eintrittsbarrieren und Kooperationsmöglichkeiten untersucht.

Mit Ausbauzahlen von knapp 100 MWp in Österreich und ca. 17.000 MWp in Deutschland Ende 2010 liegen Welten zwischen den beiden Ländern, was die Entwicklung dieser Zukunftsbranche betrifft und doch geben jüngste politische Entscheidungen Grund zur Annahme, dass nun auch in Österreich die Sonne aufgeht. Experten gehen bis 2015 von einem Ausbaupotential von 1 GWp und bis 2020 bis zu 6,8 GWp aus.

Neben umfassenden Analysen der Energiesituation weltweit und in den beiden Ländern wurden im allgemeinen Teil die historische Entwicklung, Fördersysteme und die Absatzprognosen untersucht. Im empirischen Teil werden Antworten auf Fragen bezüglich Markteintrittsabsichten, Bedrohungspotential und die Preisentwicklung bis 2015 präsentiert. Neben der Online-Expertenbefragung wurden auch führende Persönlichkeiten aus namhaften Unternehme wie Fronius, IBC oder SMA interviewt, um noch genauere Informationen zum Verhältnis der beiden Märkte zu bekommen.

80 % der Befragten sind sich überdies einig, dass es eine riesige Chance ist, von einem gleichsprachigen Land mit einem bereits etablierten Markt zu lernen.

Autor/in:
Redaktion.DieWirtschaft
Werbung

Weiterführende Themen

Bei der Präsentation (v. l. n. r. ): Peter Koren (Industriellenvereinigung), Mariana Kühnel (WKÖ), Michael Landau (Caritas)
Unternehmen
27.02.2020

Die erste Analyse von Trigos über die Zukunftsfähigkeit österreichischer Unternehmen bezüglich Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz sowie verantwortliches Wirtschaften stellt den heimischen ...

Thema
25.10.2019

Was sind die wichtigsten Ziele des Einzelhandels bei der Digitalisierung der Ladengeschäfte? Welche Digitalisierungsmaßnahmen werden am häufigsten durchgeführt und welche IT-Lösungen haben sich ...

Themen
12.08.2019

Auch Tischlereien sind laut einer Studie von Herold oft nicht am letzten Stand beim Online-Marketing. Die Dominanz von Google sei vielen nicht bewusst – und Social Media werde überschätzt.

BKS Bank-Vorstandsvorsitzende Herta Stockbauer legt erneut einen Green Bond auf
21.09.2018

Nachdem der erste Social Bond und der erste Green Bond der BKS Bank innerhalb kürzester Zeit vergriffen war, legt die Regionalbank nun erneut einen Green Bond auf. Der Emissionserlös wird ...

Die Photovoltaikanlage auf der größten Fertigungshalle.
Unternehmen
01.08.2018

Der Anbieter von Lager- und Logistiklösungen hat auf dem Dach seiner Firmenzentrale eine Photovoltaikanlage mit einer Spitzenleistung von fast 200 kWh installiert. 

Werbung